• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Jahresrückblick: Auch 2017 einiges geschafft

30.01.2018

Wardenburg Ein ganzes Jahr Arbeit in einem Heft zusammengefasst: Den Jahresrückblick der Gemeinde für 2017 – und in gewisser Weise auch eine Bilanz – präsentierte am Montag Bürgermeisterin Martina Noske gemeinsam mit den Amtsleitern und -leiterinnen Wolfgang Arians, Marion Schröder, Andrea Biller und Stefan Otten (in Vertretung für Bauamtsleiter Frank Speckmann). „Wir wollen damit ganz gerne Rechenschaft ablegen, was wir im vergangenen Jahr bereits geschafft haben“, erklärte Noske. Der Rückblick diene aber auch dazu, dass sich die Bürger informieren können, so die Bürgermeisterin. Er bilde eins zu eins den Haushalt wieder.

Als prägend im vergangenen Jahr bezeichnete Hauptamtsleiter Wolfgang Arians zwei Wahlen in kurzer Zeit. Denn sowohl die Bundestagswahl, als auch die Wahl zum Niedersächsischen Landtag musste in der Gemeinde geplant werden. Dies sei ein großer organisatorischer Aufwand, betonte Arians. Jeweils 136 zuverlässige Wahlhelfer sorgten in 17 Wahllokalen für einen reibungslosen Ablauf. Des Weiteren sei der Neubau der Lehrschwimmhalle soweit vorangeschritten, dass einer baldigen Eröffnung nichts mehr im Wege stehe. Zudem konnten Kosten und Zeitplaneingehalten werden, sagte Arians.

Andrea Biller, Amtsleiterin der Kämmerei, hob besonders die Arbeit der Jugendpflege hervor. Das Team habe einiges auf die Beine gestellt, so Biller. Neben dem Jahresrückblick der Gemeinde gebe es daher auch einen detaillierten Bericht über die Kinder- und Jugendarbeit in Wardenburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Laut Marion Schröder, Amtsleiterin des Sozialamtes, war ein besonderer Punkt im vergangenen Jahr die neuen Kindergartengebühren. Allerdings habe es auch einige Ausgaben gegeben, beispielsweise die neue Kita in Hundsmühlen oder das neue Rettungsboot für die Wardenburger Ortsfeuerwehr.

Beim Bauamt standen oftmals heftige Sturmschäden auf der Tagesordnung. Ein anderer wichtiger Punkt, so Stefan Otten, sei der Ausbau der Straße „Am Querkanal“ in Südmoslesfehn gewesen. Hier hatte sich eine Interessengemeinschaft der Anlieger gegründet, um die Maßnahme in Abstimmung mit der Gemeinde durchzuführen.

Der Jahresrückblick, als auch der Bericht der Kinder- und Jugendpflege, können Bürger auf der Internetseite der Gemeinde einsehen.

Der große Wahl-Check Oldenburg
Sagen Sie uns Ihre Meinung und sichern Sie sich im Anschluss die Chance auf 5x 100 €-Gutscheine für den Nordwest-Shop.

Tonia Hysky Redakteurin / Redaktion Kultur/Medien
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2097
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.