• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren
+++ Eilmeldung +++

Lindan-Skandal In Oldenburg
Englische Siedlungen: Bima will 270 Häuser sanieren

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Wardenburg zwischen Bauplänen und Verschönerung

26.03.2016

Wardenburg Bei der vergangenen Jahreshaupterversammlung des Bürgervereins Wardenburg gab unter anderem Bürgermeisterin Martina Noske einen Rückblick auf die vergangenen Monate in Wardenburg. Unter dem Titel „Wardenburg im Wandel der Zeit“ gab sie eine Übersicht über die Ereignisse in der Gemeinde.

Zunächst ging die Bürgermeisterin auf das Thema Flüchtlinge ein. Dass die Flüchtlingsströme etwas nachließen, mache sich auch in der Gemeinde Wardenburg bemerkbar, erzählte sie. „In den letzten sieben Monaten haben wir 30 Wohnungen angemietet“, ergänzte sie. Damit sei die Gemeinde dem Ziel nachgekommen, die Asylbewerber zum größten Teil in Wohnungen und nicht in Notunterkünften unterzubringen. 160 Flüchtlinge seien in Wardenburg bisher angekommen. Gut 50 Prozent davon seien Kinder, sagte Noske, Alleinreisende seien nur wenige. Seitens der Bevölkerung habe sie eine große Hilfsbereitschaft und Engagement feststellen können. In den kommenden Tagen werde zudem der ehemalige Saunabereich des Hallenbads in Wardenburg geräumt werden können, berichtete Martina Noske. Dort wurden vorübergehend Flüchtlinge untergebracht, die nun in angemietete Wohnungen ziehen können.

Das Durchschnittsalter betrage bei den Asylbewerbern 25 bis 45 Jahre.

Auch auf das geschlossene Lehrschwimmbad ging die Bürgermeisterin ein. Vielleicht werde mit den Abrissarbeiten nach den Sommerferien begonnen, vielleicht aber auch erst im Herbst. „Ich stapel lieber tiefer“, merkte Noske an. Das sei ihr lieber, als zu hohe Versprechen zu geben, die nicht eingehalten werden können.

Möglicherweise könne das Lehrschwimmbad dann im Sommer 2017 wieder in Betrieb genommen werden.

Welches Thema derzeit in Wardenburg auch spannend ist? „Der Gloysteins Hof“, sagte Martina Noske. Vieles hat man darüber gehört, über den Hof, der Teil des Bebauungsplanes Nummer 65 Oldenburger Straße/Friedrichstraße ist. Um nun Klarheit zu verschaffen, was dort genau geplant ist, sprach Noske auch bei der Bürgerverein-Versammlung erneut die Einladung zur offiziellen Sitzung aus. Beim nächsten Ausschuss für Planung und Entwicklung seien alle interessierten Bürgerinnen und Bürger eingeladen, sich die Pläne des Investors anzuhören. Außerdem betonte Martina Noske: „Der Investor hat noch keinen Bauantrag gestellt.“

Ein weiteres Thema betraf die Verschönerung des Ortseingangs. Die Frage stand im Raum, wie beispielsweise Autofahrer bemerken, dass sie gerade das Ortsschild passiert haben und sich nun in Wardenburg befinden. Noske stellte die Ideen vor, die bisher im Raum standen. Baumalleen, schön angelegte Beete oder Kunstwerke waren die Gedanken der Verwaltung.

Neben dem Vortrag gab es im Bürgerverein noch eine Neuwahl. Peter Puschmann ist nun der neue Kassenprüfer.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.