• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Wertvolle Tipps von Experten

24.09.2016

Ganderkesee Der Arbeitskreis Flüchtlinge und die Diakonie haben am Freitag ein neues Flüchtlingscafé geöffnet. Bei diesem Treffen sitzen Flüchtlinge und Ehrenamtliche zusammen, unterhalten sich, essen Kekse und trinken Kaffee. Außerdem kommt jedes Mal ein Experte, der mit den Flüchtlingen über ein wichtiges Thema spricht. Sandra Baba, Flüchtlingssozialarbeiterin bei der Diakonie, übersetzt alles ins Arabische.

In der ersten Sitzung ging es um den Kindergarten und die Vorbereitungen, die Eltern treffen müssen. Monika Kur-zawski hat in einer Kindertagesstätte gearbeitet und konnte viele Ratschläge und Anweisungen dazu geben. „Ich mache diese Sitzung, weil die Flüchtlinge nicht genügend Kenntnisse dazu haben. Und sie sollten wissen, dass es im Jugendzentrum Trend donnerstags das Café Kinderwagen und montags das Café Bobbycar gibt, wo die Eltern mit ihren Kindern spielen können.“ Weil diese Angebote aber nicht in ihrer Sprache übersetzt seien, „sind wir heute mit Frau Baba dabei.“

Monika Kurzawski hat eine Stunde lang geredet, danach durften die Teilnehmer Fragen stellen.

Einer der Teilnehmer heißt Scharif Mohammed Abobaker. Er kommt aus dem Sudan und hat zwei kleine Kinder. Deshalb braucht er diese Tipps. Scharif hat gesagt: „Ich bin heute hier und das interessiert mich. Ich finde, es ist wichtig und gut, mehr mit deutschen Leuten zu sprechen. Ich weiß jetzt, was ich brauche. Gerade habe ich erfahren, dass ich für meine Kinder einen Kindergarten wählen kann und dass es spezielle Kindergärten gibt. Ich dachte, die sind alle gleich.“

Hanan Scheck Mohammed aus Syrien ist seit fünf Monaten in Ganderkesee. „Ich finde, das ist sehr gut und wichtig für uns, weil wir die Gesetze und Richtlinien für unsere Amtsgeschäfte wissen müssen“, hat Hanan erzählt. Sie hat in Syrien Abitur gemacht und würde gerne an einer Universität studieren. Deshalb wünscht sie sich in einer der nächsten Sitzungen Informationen über das Studieren an einer Uni in Deutschland.

Sandra Baba kündigte schon eine Wiederholung an: „Wir wollen jeden Monat das Flüchtlingscafé anbieten und über unterschiedliche Themen sprechen. Wir wissen genau, was Flüchtlinge wissen sollten. Nächstes Mal wollen wir mit einem kompetenten Experten über Versicherungen sprechen.“

Die Flüchtlinge waren sehr zufrieden mit dem Angebot und möchten nun jedes Mal zum Café kommen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.