• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Warum Wildeshausen vom Élysée-Vertrag profitiert

24.01.2019

Wildeshausen Im Januar 1963 ist der Élysée-Vertrag, der deutsch-französische Freundschaftsvertrag, unterzeichnet worden. Dieser Vertrag ist am Dienstag in Aachen erneut besiegelt worden. Dies hat die NWZ-Redaktion zum Anlass genommen, um nachzufragen: Wie ist es um die deutsche-französische Freundschaft in Wildeshausen bestellt?

„Beziehung sehr gut“

Die Beziehung zwischen Frankreich und Deutschland ist sehr gut, findet Elke Korinke, Präsidentin des Partnerschaftskomitees Evron-Wildeshausen. Trotz vieler Probleme. „Beide Seiten arbeiten daran, Lösungen zu finden, die auch den europäischen Gedanken unterstützen.“

Seit 1980 ist Evron in der Region „Pays de la Loire“ Partnerstadt von Wildeshausen. „Wir pflegen unsere Beziehung zu unseren Freunden seit über 30 Jahren und sind immer sehr herzlich in Evron aufgenommen worden“, antwortet Korinke auf die Frage, was für sie „typisch französisch“ sei. Das Klischee, dass Franzosen sich Fremdsprachen gegenüber verschließen, kann sie nicht bestätigen. „Sie suchen ja auch den Kontakt zu uns, und sind dadurch auch sehr bemüht, die sprachlichen Barrieren zu überwinden.“

Hinzu komme: Mit einfacher Wortwahl im Französischen sowie im Deutschen und mit viel Mimik könne man sehr interessante und amüsante Unterhaltungen führen. „Während unserer Besuche wird uns viel über Land und Leute vermittelt, zum Beispiel die Gelassenheit während der Mahlzeiten.“ Im Gegenzug stellt Korinke von den Bewohnern Evrons auch ein sehr großes Interesse an deutscher Geschichte und Kultur fest.

Korinke hält den Kontakt zur Partnerstadt für wichtig. „Nur, wenn man die Bürger anderer Nationen kennt und versteht, kann man Vorurteile abbauen oder gar nicht erst entstehen lassen“, sagt die Präsidentin. „Nur durch dieses Miteinander auch auf Bürgerebene ist ein Frieden zwischen den Völkern auf Dauer möglich.“

Im Moment ist wieder eine Fahrt nach Evron geplant. „Unser jährlicher Austausch findet wie üblich zu Ostern statt. Dieses Jahr wird uns das Blasorchester Wildeshausen (Blow) begleiten, das einer Einladung des dortigen Orchesters Harmonie municipale d’Evron folgt.“

„Große Geste“

Mit Evron sowie mit der Stadt Sierentz in der Region „Grand Est“ pflegt das Wildeshauser Gymnasium den Austausch. Französischschüler können ab der 8. Klasse daran teilnehmen. Mit Glück entstehe durch den Kontakt mit der Austauschfamilie eine richtige Freundschaft, sagt die Fachobfrau für Französisch, Annemarie Reemts.

Die vertragliche Grundlage für die deutsch-französische Freundschaft legte laut Reemts der Élysée-Vertrag. „Im Rahmen dieses Vertrages wurde auch beschlossen, dass Frankreich und Deutschland in Jugend- und Erziehungsfragen zusammenarbeiten wollen – man gründete unter anderem das Deutsch-Französische Jugendwerk, das seitdem rund acht Millionen jungen Deutschen und Franzosen die Teilnahme an rund 300000 Austauschprogrammen ermöglichte. Auch wir in Wildeshausen profitieren seit Jahrzehnten von den Programmen des DFJW.“

Die Erneuerung des deutsch-französischen Vertrags durch Emmanuel Macron und Angela Merkel sieht die Lehrerin als eine große symbolische Geste.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.