• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Zukunftstag in Berlin erleben

15.02.2018

Wildeshausen /Berlin Wie sieht ein Arbeitstag einer Politikerin aus? Eine Antwort können Schülerinnen und Schüler am Zukunftstag, 26. April, erhalten, und zwar direkt in Berlin: „Euch erwartet ein Blick hinter die Kulissen der Hauptstadtpolitik, den kein Besucher so bekommt“, sagt die hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Astrid Grotelüschen über die Möglichkeit, den Tag in ihrem Berliner Büro zu absolvieren.

Schüler, die mindestens 16 Jahre alt sind und im Wahlkreis 28, den Landkreisen Oldenburg und Wesermarsch sowie der Stadt Delmenhorst, zu Hause sind, können sich bewerben. Die Bewerber müssen sich von ihrer Schule freistellen lassen können, sowie das Einverständnis ihrer Eltern haben. Aufgrund der Anreise ist von Donnerstag auf Freitag eine Übernachtung in Berlin erforderlich. Die Organisation erfolgt in Absprache mit dem Büro von Astrid Grotelüschen. Wer Interesse hat, meldet sich mit einer kurzen Bewerbung unter astrid.grotelueschen@bundestag.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.