• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Bürger- und Geschichtsverein: Der Hunteraum im Dreißigjährigen Krieg

14.02.2020

Wildeshausen Der nächste Vortrag in der Reihe „Geschichte im Rathaus“ findet am Mittwoch, 19. Februar, um 20 Uhr im Wildeshauser Rathaussaal statt. Dazu hat der Bürger- und Geschichtsverein Dr. Herbert Bock eingeladen. Er wird unter dem Titel „heimlich feuerwerck […] in etzliche heuszer einleggen lassen – Wildeshausen und der mittlere Hunteraum im Dreißigjährigen Krieg“ referieren.

Bereits Friedrich Schiller schrieb 1791 in der Einleitung zu seinem Geschichtswerk über den Dreißigjährigen Krieg: „Ein verheerender Krieg, der (…) Länder entvölkerte, Ernten zertrat, Städte und Dörfer in die Asche legte“.

Auch Wildeshausen und der mittlere Hunteraum blieben von den Ereignissen und Gräueltaten nicht verschont, so der Bürger- und Geschichtsverein. Ab 1621 war die Region unmittelbar betroffen. Die Menschen mussten mit Truppendurchzügen, Zerstörungen, Brandstiftungen, kriegsbedingten Steuern oder Einquartierungen von Soldaten leben. Streitigkeiten und Krankheiten – zum Beispiel die Pest und die Rote Ruhr – kamen hinzu. Zahlreiche bisher noch ungedruckte Quellen aus verschiedenen Archiven, diplomatische und militärische Korrespondenzen, aber auch Presseberichte der Zeit zeigen ein eindrückliches Bild dieser Ereignisse.

Dr. Bock aus Diepholz studierte nach seiner Pensionierung als Berufssoldat mit 58 Jahren Geschichte, Geografie und Politikwissenschaft an der Universität Vechta. 2015 promovierte er mit einer Arbeit über den mittleren Hunteraum vom 13. bis zum 17. Jahrhundert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.