+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 6 Minuten.

Blaulicht-Ticker für den Nordwesten
Straßensperrung nach Wasserrohrbruch in Oldenburg

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Politik: Mit 120 Treckern zur Demo

29.02.2020

Wildeshausen /Dötlingen „Wir fordern den Rücktritt von Julia Klöckner, weil sie nichts macht.“ Jan-Bernd Stolle von der Bauerninitiative „Land schafft Verbindung“ (LsV) ist vor der Wildeshauser „Gildestube“ nicht besonders gut auf die deutsche Landwirtschaftsministerin zu sprechen gewesen.

Mit nach eigenen Angaben 120 Treckern hatten Landwirte aus den Landkreisen Oldenburg, Cloppenburg und Diepholz sich am Freitag auf den Weg nach Wildeshausen gemacht, um ihren Unmut über die aktuelle Agrarpolitik an prominenter Stelle kundzutun.

„Die Politik muss sich auf uns zu bewegen,“ sagte Stolle. „Wie es jetzt läuft, ist es eine Katastrophe.“ Es sei schon schlimm genug, dass die Landwirte überhaupt demonstrieren müssten, aber trotz der vielen Demos passiere nichts.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit man gehört werde, habe man Gitta Connemann – stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU im Bundestag – mit einem solchen Aufgebot empfangen. Dabei betonte Stolle, dass man nicht immer nur contra sei, sondern auch für Dinge wie die Gesundhaltung der Böden, den Grundwasserschutz, Nahrungsmittel aus Deutschland und die bäuerliche Landwirtschaft.

Am Abend folgte gleich die nächste Demo in Dötlingen. Da waren es rund 80 Trecker, die rund um das Landhotel Dötlingen standen. Die Landwirte empfingen den Niedersächsischen Minister für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz, Olaf Lies. Der mit Verspätung eingetroffene SPD-Politiker stellte sich einem rund viertelstündigen Gespräch, bevor er Gastredner einer sehr gut besuchten Veranstaltung der VR Energieprojekte zur Windenergie war.

Florian Mielke Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2465
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.