• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

„Ich versuche immer, für alle präsent zu sein“

12.10.2017

Wildeshausen /Oldenburg „Flippig, humorvoll, ich versuche immer, alle glücklich zu machen“ – diese Beschreibung, findet Tania Haji, trifft am besten auf sie zu. Die 20-jährige Oldenburgerin tritt im Wahlkreis 64 für die Partei die Linke an. Seit gut drei Jahren engagiert sie sich in ihrer Partei, 2016 hat sie beschlossen, den Linken offiziell beizutreten. Im vergangenen Jahr kandidierte sie bei den Kommunalwahlen als Spitzenkandidatin in Stadt Oldenburg, Bereich Süden.

Besonders das Thema Bildung liege der gelernten Service-Fachkraft am Herzen, sagt sie. Da ihre Schulzeit noch nicht lange her ist, könne sie sich in solche bildungspolitische Themen besser hineinversetzen, sagt sie. Außerdem wolle sie sich für die Umwelt einsetzen.

Familie sei der 20-Jährigen wichtig: Deshalb verbringe sie viel Zeit mit ihr, sagt die gebürtige Oldenburgerin. Als Lieblingsort nennt sie den Schlossgarten in Oldenburg. Bei schönem Wetter sitze sie dort gerne mal mit einem Buch – eines ihrer Lieblingsbeschäftigungen neben dem Fahrradfahren.

Diese drei Ziele möchte ich erreichen

Wohnraum für alle: Im Landkreis Oldenburg macht sich die verfehlte Wohnungsbaupolitik der letzten Jahre und Jahrzehnte bemerkbar, es gibt einen massiven Mangel an bezahlbaren Mietwohnungen. Der Markt regelt das nicht. Wir brauchen unter anderem eine Wohnbaugesellschaft des Landes und eine Landesförderung für den sozialen Wohnungsbau der Kommunen.

Mehr Krippen- und Kitaplätze: Für unsere Kinder brauchen wir genug Krippen- und Kita-Plätze. Lange Wartezeiten darf es nicht mehr geben und die Plätze müssen gebührenfrei sein. Die Betreuungsschlüssel müssen deutlich verbessert werden.

Besseres Verbindungsnetz der öffentlichen Verkehrsmittel:Ich möchte mich für ein besseres Verbindungsnetz der öffentlichen Verkehrsmittel und höhere Taktfrequenzen einsetzen. Dass zum Beispiel eine Fahrt von Harpstedt nach Oldenburg fast zwei Stunden dauert, macht den ÖPNV unattraktiv, ja fast unbenutzbar. Dabei wäre ein attraktiver ÖPNV ein wichtiger Beitrag zum Umweltschutz. Unsere Umwelt möchte ich schützen. Dazu gehört der Schutz unserer Gewässer vor Gülle und anderen Schadstoffen genauso wie ein Totalverbot des gefährlichen Frackings.

Hier hat meine Partei Unrecht

Ich stehe voll und ganz hinter dem Parteiprogramm der Linken.

So werbe ich um Stimmen

Mit Gerechtigkeit für alle. Ich versuche immer möglichst, für alle präsent zu sein. Lieber suche ich den direkten Kontakt zu den Wählern. Auf Facebook zum Beispiel findet man mich nicht, dafür aber auf der Internetplattform „Abgeordnetenwatch“.

Dafür sollte das Land kein Geld mehr ausgeben

Für Waffen. Durch Waffenhandel unterstützen wir jeden Krieg und tragen somit dazu bei, dass mehr als tausend Menschen ums Leben kommen. Schon klar, wir verdienen an Waffenexport mehr als Millionen Euro, aber ist denn ein Menschenleben nichts wert?

Mein Traumberuf in der Landesregierung

Es wäre schön, wenn ich für die Bildungspolitik im Landtag eingesetzt werden könnte.

Verena Sieling Wildeshausen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2708
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.