• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Politik

Anbau an die Sporthalle St. Peter denkbar

14.06.2018

Wildeshausen Für Spannung ist gesorgt: In der Sitzung des Wildeshauser Schulausschusses an diesem Donnerstag um 16.30 Uhr im Stadthaus will Bürgermeister Jens Kuraschinski dem Gremium einen verbesserten Vorschlag vorlegen, damit es doch noch zu einem Tausch der Liegenschaften Hunteschule (Förderschule Lernen) und der St.-Peter-Schule kommt. Der Landkreis als Schulträger der Förderschule lehnt aktuell den Tausch ab, da für die Hunteschüler an der Liegenschaft St. Peter keine Fachunterrichtsräume zur Verfügung stehen.

Die Stadtverwaltung will nun vorschlagen, eine Anlage mit Mobilbauklassen an der nordwestlichen Front der Sporthalle der St.-Peter-Schule zu bauen. Dort könnten Fachunterrichtsräume für Hauswirtschaft, Naturwissenschaften und Werken untergebracht werden. Die Gesamtkosten für Miete, Montage, Demontage und Endreinigung werden für einen Zeitraum von fünf Jahren auf 240 794 Euro beziffert. Eine größere Variante würde bei einer Nutzungsdauer von fünf Jahren 290 774 Euro kosten.

Alternativ schlägt Kuraschinski einen festen Anbau an der Sporthalle vor. „Die konstruktive Errichtung von Fachunterrichtsräumen hat vermögensbildenden Charakter“, so die Verwaltung in der Vorlage für den Ausschuss. Zudem könnten die Räume multi-funktional, etwa bei Errichtung eines Ganztagesbetriebs oder von Sportvereinen, genutzt werden. Die Baukosten werden bei einer Bruttofläche von 350 Quadratmetern auf 639 975 Euro beziffert. „Sowohl die Mobilbaulösung als auch die konstruktive Lösung wurden bereits mit der Baugenehmigungsbehörde vorbesprochen“, schreibt Kämmerer Thomas Eilers.

In der Sitzung ist mit einer kontroversen Debatte zu rechnen. UWG, CDW, FDP und der fraktionslose Ratsherr Karl Schulze Temming-Hanhoff lehnen den Schultausch ab. SPD, Grüne/Piraten, Linke und Teile der CDU hatten in der Ratssitzung am 5. Februar noch für ein Angebot an den Kreis votiert. Ob es für den neuen Vorschlag der Verwaltung eine Mehrheit gibt, ist völlig offen.

Stefan Idel Redaktionsleitung / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2701
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.