• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Prinzessin verschönt Schnabeltier

18.02.2014

Generationen von Ganderkeseer Kinderprinzenpaaren standen schon vor dieser Herausforderung: Wie hängt man Gernot Ganter den Faschings-Orden um? Bei dem dicken Hals! Prinzessin Isabella I. (Tautz) fand am Sonntag beim Großen Kinderfasching in der ausverkauften Festhalle Am Steinacker eine pragmatische Lösung: Sie hängte den Orden an den Schnabel – was dem Ganter bei dem Fest allerdings Jonglage-Künste abverlangte.

Eine „runde Sache“ sei der Kinderfasching gewesen, zog Alexander Meyer, Chef des Kinderfaschings-Teams, am Montag Bilanz. Sein persönliches Highlight unter den 13 Programm-Punkten: der Auftritt von Joris Bücking, der zwei Ohrwürmer der Sportfreunde Stiller zum Besten gab. Der Neunjährige habe nicht nur gesangliche Qualitäten, sondern auch Mut bewiesen: „Dass sich da einer allein hinstellt und singt, das hatten wir noch nie.“ Überzeugt habe auch Leandra Popken, die ebenfalls zum ersten Mal auf die Bühne stand. Die Zehnjährige führte gemeinsam mit Lisa Bielefeld (13) durchs Programm – „peppig und mit klarer Aussprache“, wie Meyer bescheinigte. Nach dem Kinderfasching ließen das Organisationsteam und das Kinderprinzenpaar das Geschehen noch einmal Revue passieren – bei einem Essen im Mykonos. Neben Alexander Meyer zählen zu diesem Team: Melanie Tönjes-Pleus, Katrin Meyer, Klaus Meyer, Anke Fleischer, Yvonne Hummel-Kwasny (Festausschuss) sowie Ute Tober, Ute Tönjes, Manuela Westermann, Jutta Schlarmann, Marion Warrelmann, Stephanie Ramke und Sarah Lüßmann. Alexander Meyer wies darauf hin, dass einige Darbietungen aus dem Kinderfasching-Programm beim Kindertanz am Sonntag, 2. März, ab 15 Uhr im Festzelt an der Raiffeisenstraße zu sehen sein werden. Pascal Paukstat, der am Sonnabend als Büttenredner das Leben eines Fußballstars auf die Schippe nahm, übernimmt den Part des DJ.

Noch einmal zurück zum Großen Kinderfasching: Im Vergleich zu den Vorjahren hätten diesmal deutlich mehr Erwachsene teilgenommen, schilderten Besucher ihre Eindrücke. Womöglich habe sich da ausgewirkt, dass es in diesem Jahr keinen „Bunten Faschingsstrauß“ gibt, vermutet Alexander Meyer. Denn der „Strauß“ bot die Möglichkeit, Darbietungen auch aus dem Kinderprogramm zu sehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein erwachsener Besucher kommt seit Jahren zum Kinderfasching: Jörg Rabenberg. Der NWZ -Mediaberater hat dann jeweils einen Scheck unterm Arm. Auch diesmal unterstützte die Nordwest-Zeitung den Kinderfasching wieder mit 500 Euro. Wofür das Geld verwendet wird, steht noch nicht fest. Zurzeit erwäge das Kinderfaschings-Team, auch für die Bobbies wärmende Umhänge anzuschaffen, sagte Alexander Meyer. Für den Umzug am Sonnabend, 1. März, sei das wohl noch nicht nötig – denn nach den Prognosen von Meteorologen sei nicht mit knackigem Frost zu rechnen.

Luftsprünge waren am Freitagabend bei der Büttenabendpremiere zu sehen. Einer davon stand nicht im Programm – nämlich der von Martina Spiecker. Die Bremerin hatte den Hauptpreis bei der Büttenabend-Tombola gewonnen, ein Fahrrad. Über den zweiten Preis, einen 150-Euro-Gutschein für Ikea, freute sich Barbara Fingerhut. Bei jedem der vier Büttenabende werden an die 50 Preise ausgegeben, darunter jedes Mal ein Fahrrad und ein 150-Euro-Gutschein. „Herr der Preise“ ist Reiner Schwarting, der gemeinsam mit sechs Mitstreitern das Tombola-Team bildet: Wilm Denker, Hermann Schwarting, Konrad Stiehl, Hans-Jürgen Schwarting, Maren Schwarting und Stephanie Keltsch.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.