• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

„Rat muss Bäderpersonal Alterssicherung garantieren“

05.10.2016
Betrifft: Allgemeine Freude über Bäder-GmbH, NWZ-Artikel vom 29. September

Im Rat herrscht Freude über die Gründung der Bäder-GmbH. Mich wundert es sehr, wenn man sich schon darüber freut, dass „die Aushilfen nicht unter Mindestlohn“ bezahlt werden. Also ist es im Rat der Gemeinde Ganderkesee ein Grund zur Freude, wenn die gesetzlichen Mindeststandards eingehalten werden. Darf man fragen, ob es die Vorstellung gegeben hat, den gesetzlichen Mindestlohn in Ganderkesee auszuhebeln? (...)

Aber ein weiterer Punkt macht mich nicht nur nachdenklich. Er lässt mich daran zweifeln, dass die derzeitigen Ratsmitglieder über den Tag hinaus denken können: Die festangestellten Mitarbeiter der Bäder-GmbH sollen „tarifähnlich“ bezahlt werden und damit fällt ein wesentlicher Bestandteil der Vergütung der sonstigen Mitarbeiter im öffentlichen Dienst weg: die betriebliche Alterssicherung – hier VBL genannt. Sie macht am Ende des Berufslebens einen wesentlichen Teil der Rente aus. (...) Herr Mietrach sagte in einem Interview in der NWZ  (...), dass die heutige Generation nicht auf Kosten der nachfolgenden Generationen leben sollte. (...) Im Bäderbereich wird genau das getan. Aber der neue Gemeinderat kann ja noch beschließen, dass die Bäder-GmbH der Vereinigung kommunaler Arbeitgeber Niedersachsen beitritt. Dann wäre diese Unvernunft korrigiert!

Ulf Moritz
Ganderkesee

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.