• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Reisen, feiern & gute Noten

31.05.2014

Mit einer mehrstöckigen Geburtstagstorte und vielen Aktionen feierte die kommunale Kindertagsstätte an der Röbeler Straße in Wardenburg ihr 20-jähriges Bestehen. „Die Kinder konnten nach eigenen Ideen modellieren, sich schminken lassen, eine riesige Kugelbahn bauen, Bilder im selbst hergestellten Bilderrahmen gestalten, ihre Sinne im Wahrnehmungsbereich schärfen und ,Gold‘ im Sand finden“, berichtet die stellvertretende Leiterin Anke Uhde.

Auf einer Bühne traten die Kindergartenkinder mit Trommelhockern auf, andere führten die Vogelhochzeit auf Platt auf. Die Hortkinder sangen Mitmachlieder. Gut kam auch das Ponyreiten der Familie Reil an. Der Förderverein und viele Eltern halfen bei der Caféteria und beim Grillen mit.

Stolz sein kann die Französisch-Klasse der Jahrgangsstufe 9 an der Wardenburger Everkampschule auf ihr Abschneiden beim „Delf“ (Diplôme d’Etudes en langue française)-Test. 13 Realschüler nahmen daran teil – mit einem überdurchschnittlichen Ergebnis. „Zwei lagen in ihrer Bewertung bei über 90, die meisten anderen zwischen 80 und 90 Prozent. Bestanden haben alle“, berichtet Lehrerin Doris Hoven.

Ein halbes Jahr lang bereitete Lehrerin Angelika Poppe-Ewert die Schülerinnen und Schüler auf das internationale Sprachzertifikat vor; schriftlich und mündlich geprüft wurde im Januar an der Uni Oldenburg. „Die Arbeiten wurden nach Frankreich geschickt und vom dortigen Kultusministerium durchgesehen“, so Doris Hoven. „Die Ergebnisse kamen erst jetzt im Mai, als wir auf Studienfahrt in Paris waren.“ Für ihr gutes Ergebnis erhielten die Schüler nun ihre Zertifikate.

Ein gemeinsames Wochenende verbrachten die Partnerschaftskomitees der Gemeinden Wardenburg und Tynaarlo (Niederlande). Mit 33 Personen, davon acht Holländer, ging es in Wardenburgs Partnerstadt Röbel/Müritz. Das Programm sah ein Fisch essen vor, eine Stadtbesichtigung und eine Bootstour über die Müritz. Auch Röbels Bürgermeister Heiner Müller sowie der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Röbel, Rolf Wernecke, begrüßte die deutsch-niederländische Gruppe.

„Erstaunt waren viele Mitreisenden über die Veränderungen, die in den letzten Jahren erfolgt sind“, berichtet der Wardenburger Hans Schröer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.