• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Roter Saft zum Jubiläum

10.05.2013

Auf der Jahreshauptversammlung des SPD-Ortsvereins Wardenburg hat der 1. Vorsitzende Ralf Dierks vier langjährige Mitglieder der Partei geehrt. Gerd Manig gehört bereits seit 60 Jahren der Volkspartei an. Wilfried Borges ist seit 50 Jahren ein Genosse. Waldemar Grundmann, Mitglied des Wardenburger Gemeinderates, trat vor 40 Jahren in die sozialdemokratische Partei ein. Ein kleines Jubiläum feiert sein Ratskollege Andreas Klarmann, der seit zehn Jahren den Parteiausweis besitzt. Die Farbe Rot dominierte während der Ehrung: Dierks händigte allen Vieren einen roten Nelkenstrauß, eine Urkunde sowie eine Flasche roten Traubensafts aus. Der Vorsitzende hob in seiner Laudatio hervor, dass die geehrten Genossen sich auch aktiv bei den Unternehmungen des SPD-Ortsvereins beteiligten. Ebenfalls Jubilare, aber während der Jahreshauptversammlung nicht anwesend waren Nicole Bartz (Mitglied seit zehn Jahren) und Günter Riedemann (25 Jahre).

Bademeister müssen mehr tun, als nur aufpassen, dass keiner der Hallenbadnutzer beim Schwimmen untergeht. Die Wasseraufbereitung muss kontrolliert, komplizierte Schalttechnik bedient und für Sauberkeit und technisch einwandfreien Betrieb gesorgt werden – und das ist nur ein Teil der Aufgaben, die jetzt eine Gruppe Mädchen und Jungen aus Wardenburg kennenlernen durfte.

Besonders nützlich dürfte für die jungen Menschen das Wiederbelebungstraining an einer Puppe gewesen sein. Hallenbadmitarbeiterin Silke Schütte und die Auszubildende Kira Schröder zeigten, worauf es bei einer Wiederbelebung ankommt. Auch die Funktionsweise eines Defibrillators wurde der Gruppe gezeigt. Damit sich die jungen Leute möglichst fit und sicher im Wasser bewegen, gab’s außerdem noch eine kostenlose Einheit Aqua-Gymnastik.

Wer genau aufpasste, nahm außerdem mit nach Haus, dass es Bademeister eigentlich gar nicht mehr gibt. Die offizielle Berufsbezeichnung lautet Fachangestellte für Bäderbetriebe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.