• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Rotes Kreuz spendet

12.05.2014

Als Dank für ihren Auftritt bei der Senioren-Adventsfeier im vergangenen Jahr erhielten die „Ohrwürmer“ kürzlich einige Notenbücher von Hannelore Hibbe, Kassenführerin des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Harpstedt, überreicht. Sofort wurde ein Blick in die neuen Bücher geworfen. Chorleiterin Lena Hannekum bedankte sich im Namen ihrer Schützlinge mit einem kleinen Ständchen. DRK-Vorsitzende Reinholde Lehmhus hatte bei der Senioren-Advent-Veranstaltung angeregt, zugunsten der „Ohrwürmer“ eine Spende einzusammeln. Dieser Anregung waren die anwesenden Senioren gerne gefolgt, so dass die Notenbücher jetzt beschafft werden konnten.

Und noch eine weitere Spende konnte der DRK-Ortsverein offiziell am Freitagnachmittag überreichen: Ein stabiler, zusammenklappbarer Bollerwagen wurde der Harpstedter Jugendpflege und der nachschulischen Betreuung „Happy Kids“ übergeben. Während der DRK-Adventsfeier für Mitglieder im vergangenen Jahr wurde wiederum von den anwesenden Gästen eifrig gespendet, nachdem Reinholde Lehmhus, Vorsitzende des Harpstedter DRK-Ortsvereins, vorgeschlagen hatte, den Erlös für Anschaffungen zugunsten der Jugendpflege und der „Happy Kids“ zu verwenden.

Beschafft wurden neben dem Bollerwagen auch einige Spiele.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie Monika Fromm (Betreuerin der Happy Kids) und der Harpstedter Jugendpfleger Markus Pieper berichteten, ist der Bollerwagen eine segensreiche Beschaffung und wird zum Transport etwa von Spielutensilien oder Essen und Getränke verwendet, wenn Aktivitäten der Kinder auf dem Spielplatz stattfinden. Die Kinder müssten nun ihre Dinge nicht mehr in Tüten und Taschen schleppen und alle Utensilien könnten zentral im und am Bollerwagen gelagert werden, hieß es von Seiten der Jugendpflege.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.