• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Sammler & Wanderer

12.01.2016

Seit vielen Jahren sammeln die Liberalen in Großenkneten ausgediente Tannenbäume am Sonnabend nach „Heiligen Drei Könige“ ein. „Auch in diesem Jahr packten zahlreiche Helfer bei schönem Winterwetter an und holten knapp 400 Bäume in Großenkneten ab“, berichtet Imke Haake von der Großenkneter FDP. Viele Bürger gaben dafür Spenden, die dieses Jahr für die Kinderbelustigung auf der nächsten Nikolausmeile in Großenkneten und die Flüchtlingshilfe in der Gemeinde Großenkneten bestimmt sind.

Jan Oltmann stellte sich zum wiederholten Male als erfahrener Fahrer des Trecker-Anhänger-Gespanns zur Verfügung. Auch die Integration kam bei dieser guten Sache nicht zu kurz: Syrische Flüchtlinge aus Großenkneten und deren Betreuer Thomas Bendfeldt vom Großenkneter Bürgerverein halfen ebenfalls mit.

Der ökologische Aspekt wurde bei der Sammelaktion ebenfalls berücksichtigt. In diesem Jahr schredderten erstmals die „Naturfreunde“ direkt vor Ort die Tannen. Das Schreddergut wird getrocknet und dann weiter zu Tannenbriketts gepresst, so dass man das Holz weiterhin als Energieträger nutzen kann. „Bevor man Holzbriketts importiert, ist es sinnvoller, diese aus ausgedienten Weihnachtsbäumen oder aus anderem Holzabfall aus der Region herzustellen“, sagte Marcel Wilke, der zusammen mit Patrick Kerber und Dustin Stigge fleißig am Schredder stand.

Selbst wolkenverhangener Himmel, leichter Niederschlag und ungemütliche Temperaturen konnten am Sonntagvormittag gut 20 Unentwegte in Huntlosen nicht davon abhalten, das Jahr 2016 per Neujahrsgang zu begrüßen. Zu dieser besonderen Wanderung über etwa sieben Kilometer im Bereich Brookweg (Husum) hatte die Vorsitzende des Turnvereins Huntlosen, Marion Erdmann, Mitglieder sowie Gastwanderer eingeladen. Die Schlussrast mit harmonischem Ausklang bei geselligem Beisammensein fand im neuen Vereinsheim des FC Huntlosen statt, wo die Damen der TV-Tanzsportgruppe unter Leitung von Elke Free zur Stärkung bereits ein leckeres Mittagsmahl arrangiert hatten. Am Ende war man sich einig, dass eine solche Begrüßungstour zum nächsten Jahresbeginn seine Neuauflage haben müsse.

Eine besondere Schülergruppe der Graf-von-Zeppelin-Schule – Oberschule in Ahlhorn – wird am Freitag, 15. Januar, im Großenkneter Rathaus erwartet. Die 23-köpfige Gruppe besteht aus Asylbewerbern aus dem Irak und Syrien sowie Neuzugezogenen aus südosteuropäischen Staaten wie Montenegro und Rumänien. Begleitet wird die Gruppe von der Sozialpädagogin der Graf-von-Zeppelin-Schule, Barbara Efthimiadis-Christidis, die die Schülerinnen und Schüler im Rahmen eines „interkulturellen Sozialtrainings“ betreut. Amtsleiterin Antje Oltmanns wird die Gemeinde Großenkneten vorstellen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.