• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

NWZ bei Werkstätten-Mitarbeitern hoch im Kurs

22.02.2019

Sandkrug /Hatten Egal ob die Horoskope, Politik, Wetter oder Sport – die Gruppenmitglieder von Betreuer Christoph Jansen tauschen sich jeden Tag intensiv über die Berichterstattung in der NWZ aus. Denn auch sie nehmen am Kooperationsprojekt Lesen und Schreiben verbindet teil. Dies wird unterstützt vom Bezirksverband Oldenburg (BVO) und dem Aachener Institut zur Objektivierung von Lern- und Prüfungsverfahren (IZOP).

Die Gruppe der Gemeinnützigen Werkstätten Sandkrug besteht aus Menschen mit erworbenen Behinderungen, was bedeutet, dass deren Handicaps durch Unfälle oder Schlaganfälle entstanden sind. „Ich verfolge ganz aufmerksam die Berichterstattung über die SPD, denn ich bin selber Mitglied“, sagt Teilnehmer Sascha de Vries. Jeden Morgen sitzt die Gruppe mit ihren Betreuern zusammen und durchsucht die NWZ nach Artikel, die sie interessiert. Diese schneiden die Teilnehmer dann aus und erstellen daraus einen „Werkstatt-Report“.

Ansgar Marks etwa hält gerade einen Text über die 16 US-Bundesstaaten in der Hand, die gegen Präsident Donald Trump Klage wegen Ausrufung des Notstands eingereicht haben. Er findet, dass das Projekt Lesen und Schreiben verbindet, weiterbildet und man so bei allen Themen mitreden könne.

Inklusive der Betreuer arbeiten bei den Gemeinnützigen Werkstätten Sandkrug 300 Menschen. Die Gruppe der Menschen mit erworbener Behinderung sind in verschiedenen Bereichen tätig: von der Montage über Verpackungs- bis hin zu Sortiertarbeiten.

Am Abend geht die Gruppe dann noch einmal die gesammelten Texte durch und tauscht sich aus. „Das ist ein schöner Tagesabschluss“, sagt de Vries. Carolin Hock, angehende Ergotherapeutin, absolviert gerade bei den Gemeinnützigen Werkstätten Sandkrug ein Praktikum und unterstützt Betreuer Christoph Jansen. Auch sie zeigt sich von dem täglichen Zeitungslesen überzeugt. „Es bringt den Leuten auf jeden Fall etwas. So erweitert man seinen Horizont“, sagt sie.

Tatiana Gropius Volontärin, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.