• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Sonderpreis für Inklusion

17.07.2019

Einen Sonderpreis für Inklusion hat der Sportivationstag erhalten. Das Sportfest für Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung ging als Gewinner aus einem überregionalen Wettbewerb hervor.

Organisiert wird die Veranstaltung bereits seit 2009 vom Kreissportbund Landkreis Oldenburg in Kooperation mit der TSG Hatten-Sandkrug. Jedes Jahr Mitte Mai sind dafür rund 250 Helferinnen und Helfer im Einsatz. Ziel ist es, dass die Teilnehmer mit und ohne Behinderung das Deutsche Sportabzeichen erwerben können. Es gibt Ausweichdisziplinen, damit die Vorgaben auch mit Handicap zu schaffen sind.

Jörg Niemann (3. von rechts), Direktor Privatkundengeschäft der LzO übergab (von links) Dieter Holsten, stellvertretender KSB-Vorsitzender, Victoria Becker, BeSS-Servicestelle, Jörg Skatulla, KSB-Vorsitzender, Sabine Wiezcorek, KSB-Geschäftsstelle, und Ingolf Bahr, KSB-Sportabzeichenbeauftragter, eine Urkunde sowie das Preisgeld von 1000 Euro. „Wir sind sehr aktiv, um nicht nur den Leistungs-, sondern insbesondere auch den Breitensport zu fördern“, sagt Niemann. Die Organisatoren freuten sich über die Unterstützung.

Rundfahrt zu Blühstreifen

Der Hegering Hatten hat in diesem Jahr die Fläche der von ihm angelegten Blühstreifen mehr als verdoppelt. Waren es 2018 18,7 Hektar, sind es 2019 fast 40 Hektar. Angefangen hat die ganze Aktion nach Angaben des 1. Vorsitzenden Gerno Köhrmann vor acht Jahren mit ca. drei Hektar. „Diese Entwicklung ist nur durch das Engagement der Jäger und Landwirte zustande gekommen“, stellt der Streekermoorer fest.

Am Dienstag, 23. Juli, bietet der Hegering allen Interessierten die Gelegenheit, sich auf einer Rundfahrt mit Jagdwagen selbst ein Bild von den teilweise von der Straße gar nicht zu sehenden Blühstreifen zu machen. Der Vorsitzende des Biotop-Fond, Josef Kuhlmann, wird anwesend sein, um Fragen zu beantworten. Schwerpunkt ist das Gebiet rund um das Dorf Dingstede, Treffpunkt um 19 Uhr das dortige Feuerwehrhaus am Alten Postweg. Nach der Rundfahrt wird es am Feuerwehrhaus noch Bratwürste und Getränke (Kostenbeitrag 5 Euro) geben. Um eine Anmeldung bei Greta Knief, Telefon  04481 8967, wird bis zum 21. Juli gebeten. Explizit eingeladen haben die Jäger nach eigenen Angaben Bürgermeister Christian Pundt und alle Ratsmitglieder.

Zu den Vorzeigestandorten in diesem Jahr zählt, auch wenn die knapp ein Hektar große Fläche in Streekermoor liegt, das Gelände um die Firmen Hattendorf und Plexiglas Jung am Mühlenweg. Das Saatgut, das der Hatter Hegering benutzt, stammt aus dem Biotop-Fond der Kreisjägerschaft. Die benutzte Wildackermischung der Landesjägerschaft Niedersachsen setzt sich zusammen aus Buchweizen und Hafer (zu je 20 Prozent), außerdem Phacella (8 %), Sonnenblumen (7 %), Malve (6 %), Waldstaudenroggen und Bokharaklee (5 %), Borretsch (4 %) sowie kleineren Anteilen an Ringelblume, Rotklee, Winterraps, Winterrübsen, Rohrglanzgras und Margerite.

Auf dem Erreichten will sich der Hegering nicht ausruhen. „Wir suchen weiter Brachflächen oder auch große Gärten“, sagt Köhrmann. Wer mitmachen möchte, sollte sich beim Hegering melden, so Gerno Köhrmann. Die Blühstreifen sind nicht nur schön fürs Auge, sondern sollen vor allem für Insekten, Vögel und das Wild neue Nahrungsquellen schaffen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.