• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Sparen, um Gutes zu tun

14.12.2013

Weihnachts- und Neujahrsgrüße per Post soll es in diesem Jahr aus dem Wardenburger Rathaus nicht geben. Zugunsten der guten Sache verzichtet die Gemeindeverwaltung auf Karten und so auf Ausgaben für Papier, Porto und Versand – stattdessen spendet die Gemeinde 500 Euro an die Wardenburger Speisekammer. Damit solle der Einrichtung bei der ehrenamtlichen Tätigkeit tatkräftig geholfen werden, sagte Frank Speckmann, allgemeiner Vertreter der Bürgermeisterin, bei der symbolischen Scheckübergabe im Rathaus. „Die Wardenburger Speisekammer ist eine tolle Einrichtung, die Menschen hilft, die es wirklich nötig haben“, betonte er angesichts von gut 100 Kindern und 150 Erwachsenen, die aufs Angebot an der Reiherstraße angewiesen seien. Ralf Dierks, stellvertretender Vorsitzender, und Vorstandsmitglied Peter Kose bedankten sich im Namen der Einrichtung und lobten die Zusammenarbeit mit Gemeinde und Rat, wodurch auch das Gebäude unentgeltlich nutzbar sei. Zugleich zeigten sie sich erfreut über eingegangene Spenden sowie über viele helfende Hände in der Bevölkerung: 37 Helferinnen und Helfer sorgen aktuell dafür, dass Lebensmittel eingesammelt, sortiert, ausgegeben werden. Mittelzusagen gebe es auch bereits für die im nächsten Jahr geplante Fahrzeuganschaffung für den Lebensmitteltransport. Geöffnet ist die Speisekammer freitags von 14 bis 17 Uhr.

Für Schulleiter Gernot Schmaeck war’s eine Aufgabe, der er „sehr gern“ nachkam: Ihm oblag es am Freitag, die Sieger des Vorlesewettbewerbs an der IGS Am Everkamp zu küren. Jede der vier 6. Klassen hatte ihre Klassensiegerin ins Rennen geschickt, die nun vor Mitschülern zunächst aus einem Buch eigener Wahl, dann aus einem unbekanntem Text – dem Buch „Hilfe, die Herdmanns kommen“ – vorlasen. Die fünfköpfige Jury, in der auch Vorjahresschulsiegerin Helen Deepe saß, hatte keine leichte Aufgabe: In einer knappen Entscheidung landete schließlich Sophie Amshoff (6a) vorne, die die IGS auch beim Regionalentscheid auf Kreisebene im Februar vertritt. Platz 2 teilten sich Dana Ortgies (6b), Darleen Richter (6c) und Thea Blömer (6d). Für alle gab es Büchergutscheine und einen Notakku als Anerkennung. Am Vorlesewettbewerb, ausgerichtet vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels, nahm die IGS zum vierten Mal teil. Und während im Schulgebäude gelesen wurde, ging’s im Hallenbad und in der Sporthalle bewegt zu: Beim Nikolausschwimmen des 5. Jahrgangs schwammen,tauchten, sprangen und spielten 85 Mädchen und Jungen im Wasser. „Sieger sind alle, weil Schwimmen grundsätzlich gesund ist“, so Harry Vogel, didaktische Leiter der IGS. Eine Herausforderung wartete auf 130 Siebtklässler: Sie starteten zu einem Ausdauerlauf, um zu zeigen, dass sie es gemeinsam schaffen, 25 Minuten im Dauerlauf in Bewegung zu bleiben.

„Danke, Wardenburg, Ihr ward toll“, rief Florian Ehlers, Sänger der „H@liners“ der Musikfreunde Wardenburg, am Freitag den wohl gut 90 Zuhörern im Wardenburger Feuerwehrhaus entgegen. Mit tosendem Applaus hatten diese zuvor die junge Band unterstützt, als sie ihre neue, fetzige Version des Weihnachtsklassikers „O du fröhliche“ vor Fernsehkameras präsentierte. Hintergrund war die Teilnahme  am Wettbewerb „Pimp your Weihnachtssong“ von Sat.1 Regional, bei dem Chöre oder Bands Weihnachtslieder neu interpretieren. Zu Wochenbeginn hatte TV-Moderator Jens Schnieders die Aufgabe überbracht, und seither hatten die „H@liners“ täglich an der von Lutz Fischer arrangierten eigenen Version im Rock’n’Roll-Stil geprobt. Der Vorsitzende der Wardenburg Musikfreunde war denn auch begeistert vom „tollen“ Auftritt der neun jungen Leute. Sie zeigten, dass Weihnachten auch mal ganz anders klingen kann – und das nicht nur dem Publikum in Wardenburg, sondern bei mehreren Live-Schaltungen auch den Zuschauern des Magazins „17:30 Sat. 1 Regional“. Im Internet kann nun abgestimmt werden, welche von vier Weihnachtslied-Versionen verschiedener Gruppen die originellste oder beste ist. Der Sieger steht am Freitag fest. Sollten es die Wardenburger sein, ist der Fernsehsender erneut zu Gast – dann mit der Gewinnsumme von 50000 Euro im Gepäck.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.


  www.sat1regional.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.