• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Spaß an der Arbeit

03.04.2014

Der dienstälteste Mitarbeiter im Hatter Rathaus ist Bauamtsleiter Gerold Heidler. Der erst 55-jährige Munderloher hat am 1. April bereits sein 40-jähriges Dienstjubiläum gefeiert.

Heidler begann als 15-Jähriger im Jahr 1974 im Ordnungsamt seine Laufbahn. Nach einigen Jahren im Steueramt wechselte er 1981 als stellvertretender Amtsleiter ins Sozialamt. Zehn Jahre später folgte der Wechsel in die gleiche Position im Bauamt. Seit 1. Oktober 2013 ist Gerold Heidler Bauamtsleiter.

Er hebt die besondere Atmosphäre in der Verwaltung hervor. „Ich gehe jeden Tag gern zur Arbeit, hier ist ein tolles Team.“ Bürgermeisterin Elke Szepanski und Personalratsvertreter Horst Rosenow gratulierten dem Jubilar während einer kleinen Feier.

In Munderloh hat der Schützenverein sein Frühjahrs- und Eröffnungsschießen ausgerichtet. Dabei ging es um verschiedene Pokale, Plaketten, Aale, Forellen und um Wettkämpfe auf Geld- und Pokalstand sowie Glücksschießen. Die Schießmeister-Plakette konnte Hartmut Düßmann für sich gewinnen, gefolgt von Monika Suhrkamp und Ute Menkens. Die Tuschar-Plakette errang Ute Menkens vor Uwe Düßmann und Monika Suhrkamp. Wie Pressewartin Dagmar Schütte-Düßmann berichtet, gewann am Geldstand Monika Suhrkamp, auf Platz zwei Karin Schütte, Platz drei teilten sich Edo Fiedler und Martin Janßen bei gleicher Ringzahl. Die Uwe-Düßmann-Plakette erkämpfte sich Karin Schütte vor Martin Janßen und Dagmar Schütte-Düßmann. Der Pokalstand wurde von Karin Schütte entschieden vor Bernd Wellmann, Siegfried Bigalke, Monika Suhrkamp und Uwe Düßmann.

Hartmut Düßmann erzielte das beste Ergebnis auf der Blind-Date-Plakette gefolgt von Karin Schütte und Monika Suhrkamp. Die Schützendamen lagen mit drei Ringen im Ergebnis vor den Herren und gewannen damit den Claus-Fink-Pokal.

Die Schützenjugend kämpfte unter anderem um den M.D.-Pokal, den Wiebke Schütte gewann vor Mario Fiedler und Sören Lueken. Die Kinder hatten Spaß am Glücksschießen und eiferten um die Wilken-Plakette (Pascal Tuschar vor Alicia Irrgang und Moritz Kay) und um den Cinemaxx-Pokal (Rieke Fiedler vor Alicia Irrgang und Moritz Kay).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.