• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Neuwahlen in Thüringen   im April 2021 – MP-Wahl im März
+++ Eilmeldung +++

Entscheidung In Erfurt
Neuwahlen in Thüringen im April 2021 – MP-Wahl im März

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Spenden und Gewinn

23.12.2015

Die Firma Agrarfrost aus Aldrup hat 4000 Euro an ein SOS-Kinderdorf in Gera gespendet. Ein Weihnachtsmann überreichte den Scheck an Einrichtungsleiterin Katrin Berthold. Mit Hilfe des Geldes möchte das SOS-Kinderdorf den dort lebenden 20 Mädchen und Jungen unter anderem ein schönes Weihnachtsfest mit Geschenken ermöglichen.

Seit mehreren Jahren engagiert sich das Familienunternehmen aus Aldrup für das SOS-Kinderdorf in Gera. „Soziales Engagement ist für Agrarfrost nicht nur eine Floskel, sondern etwas, das uns wirklich am Herzen liegt. So engagieren wir uns im Rahmen unserer Nachhaltigkeitsstrategie langfristig für zahlreiche soziale Projekte“, sagte Ludger Voet, Senior Product Manager bei Agrarfrost. Neben dem SOS-Kinderdorf in Gera unterstützt Agrarfrost den Malteser Hilfsdienst, die McDonald’s-Kinderhilfe-Stiftung mit ihren Ronald-McDonald-Häusern sowie den internationalen Schulbauernhof in Hardegsen. Agrarfrost produziert neben Aldrup auch in Oschersleben in Sachsen-Anhalt.

Losfahren und genießen kann nun Josef Möller mit seinem neuen Auto. Den weißen Suzuki Celerio gewann der Großenkneter bei der diesjährigen Wildeshauser Weihnachtstombola. Den Hauptpreis übergaben am Dienstagmorgen Werner Beier vom Autohaus Beier und der Präsident des Wildeshauser Rotary Clubs Hans-Christian Vogelsang. „Genießen Sie Ihren Gewinn“, wünschte dann auch der Präsident dem glücklichen Fahrer.

„An der Losbude habe ich nie was gewonnen, immer nur den Trostpreis“, berichtete Möller. Dann machte er zum ersten Mal bei der Weihnachtstombola mit – und gewann gleich den Hauptpreis. Noch am Sonnabend holte er sich fünf Lose. Den 68 PS starken Wagen im Wert von 12 000 Euro und allem Schnick Schnack wie Klimaanlage, Alufelgen, Ganzjahresreifen will Möller nun als Wagen für die tägliche Fahrt zur Arbeit nutzen. Für sein altes Auto hat er bereits einen Käufer gefunden.

Spielzeug und Kuscheltiere für die kleinen Bewohner der Flüchtlingsunterkünfte in Wildeshausen haben die Mädchen und Jungen des städtischen Kinderhorts Wallschule gesammelt. Zusammen mit der Leiterin Miriam Liebert und Susanne Beyer überreichten die Kinder das Weihnachtspaket an Thomas Siemer, Stadtbeauftragter des Malteser-Hilfsdienstes in Wildeshausen. Er nahm die Spende mit Freude entgegen. Das Spielzeug und die Kuscheltiere werden nun zu den Sporthallen des Gymnasiums und der Berufsbildenden Schulen gebracht und gezielt an die Kinder verteilt. Siemer bedankte sich bei den Kindern und Mitarbeitern des städtischen Kinderhorts für diese Aktion und wünschte allen schöne Weihnachten.

20 Grundschulkinder werden in dem Kinderhort betreut. Die Betreuung beginnt um 13.20 Uhr und endet um 17.20 Uhr. Die Hortkinder erhalten eine Mittagsverpflegung. Bei Bedarf wird ein Feriendienst angeboten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.