• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Sport und Musik

23.01.2018

Über neue Trainingsgeräte freuen sich die Turnerschaft Hoykenkamp und ihr Handball-Förderverein. Für den neuen Fitnessraum des Vereins spendierte die Volksbank Delmenhorst-Schierbrok sogenannte Pedalos, auf Federn gelagerte Hightechbretter, die der Stabilisation dienen und sowohl zur Prävention vor als auch zum Muskelaufbau nach Verletzungen nützlich sind. Für die Handballer wurde – ebenfalls mit Unterstützung der Volksbank – ein Rebounder angeschafft. Dabei handelt es sich um ein Rückprallnetz in der Größe eines Handballtores, das vielfältige Trainingsmöglichkeiten bietet. Die Geräte im Gesamtwert von rund 1500 Euro wurden am Sonntag in der Halbzeitpause des Verbandsligaspiels der TSH-Handballer gegen TuS Haren offiziell übergeben. Vereinsvorsitzender Burkhard Garmhausen sowie Vorsitzender Hans-Georg Ahrens und sein Stellvertreter Werner Skormachowitsch vom Förderverein bedankten sich bei Sabine Kruse von der Volksbank.

Auch wenn Weihnachten vorüber ist, sollte es am Sonntag in der Schönemoorer St.-Katharinen-Kirche noch einmal „ein bisschen besinnlich“ werden. Das kündigte Pastorin Susanne Wöhler bei der Begrüßung der rund 60 Gäste an, die zum Konzert von Markus Häger und Thomas Schlegel gekommen waren. Das Musiker-Duo aus Wildeshausen spielte und sang unter dem Motto „Winternacht – alles still“ eigene Werke, hatte aber auch Stücke bekannter deutscher Liedermacher wie Reinhard Mey, Konstantin Wecker oder Klaus Hoffmann im Programm. Zwischendurch sorgten Texte von Schriftstellern wie Erich Kästner oder Theodor Fontane für Nachdenklichkeit. Am 11. Februar ab 17 Uhr sind Häger und Schlegel noch einmal in der Kirchhatter St. Ansgari-Kirche zu hören.

Spaß, Stimmung und Geselligkeit prägte das alljährliche Darts-Turnier der SG Bookhorn am Samstagabend. Aber auch der sportliche Ehrgeiz kam nicht zu kurz bei den 32 Teilnehmern, die im Vereinsheim der Sportgemeinschaft die Pfeile nach der Spielart 301 auf die Scheibe warfen. Erst im Stechen setzte sich Heiko Plogstedt als Sieger durch. Wie der Zweitplatzierte Thomas Bädeker hatte er 31 Minuspunkte. Den dritten Platz belegte mit 57 Minuspunkten Herbert Fehlauer. Auf den weiteren Rängen bis Platz zehn folgten Manfred Scherschanski, Jürgen Eggeling, Henri Rössing, Norman Dierks, Karsten Scherschanski, Gabi Lösekann und Günter Niehaus. Für die Sieger gab es am Ende Pokale und Fleischpreise.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.