• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Sport verbindet

27.09.2013

Für vier deutsche und vier französische Ehepaare (ovales Bild) hat das 30-jährige Bestehen der Partnerschaft zwischen Hude und Arnage eine besondere Bedeutung: Denn der Jahrestag steht für den Beginn ihrer Freundschaft. Anfangs trafen sich die früheren Fußball-Trainer, Betreuer und Gastgeber im Rahmen des Jugendaustauschs zwischen dem FC Hude und dem Verein Union Sportive Arnage. Die Freundschaft überdauerte auch das Ende der Austauschbegegnungen, die 1999 ausliefen. Seit dem Jahr 2000 treffen sich die Huder mit ihren französischen Partnern jährlich einmal zunächst abwechselnd in Hude und Arnage und seit dem Jahr 2010 macht man zusammen Urlaub – ebenfalls einmal im Jahr abwechselnd – in Frankreich und Deutschland. Jeweils für eine Woche sind die Huder Marianne und Hartmut Lübbering, Hildburg und Fritz Meyer, Lisa und Bernd Vollers sowie Irmtraud Baldamus und Manfred Kleber in Sachen Völkerverständigung unterwegs. Auf französischer Seite beteiligen sich Colette und Rene Livet, Monique und Michel Lefeuvre, Odette und Jacques Leboucher sowie Lysiane und Michel Crosnier an den freundschaftlichen Treffen.

So waren die Huder 2010 auf Einladung der Franzosen in der Bretagne, 2011 traf man sich im Erzgebirge, Danach folgte ein Urlaub in den Vogesen. Erst vor wenigen Wochen kamen die Huder von einer Reise an die Mosel zurück. Mit den französischen Freunden besuchten sie Cochem, Zell, Bernkastel-Kues und Idar-Oberstein. „Diese Begegnungen auf privater Basis haben sich im Laufe der Jahre zu einer festen Freundschaft entwickelt, die mit großem Interesse gepflegt wird“, sagt Manfred Kleber. Beide Seiten empfinden es nach wie vor als eine Bereicherung, die Lebensweise, die geschichtlichen, kulturellen und geografischen Gegebenheiten des jeweils anderen Landes kennenzulernen, alte Vorurteile und Gegensätze abzubauen und den europäischen Gedanken zu fördern. Dabei stellen die sprachlichen Mängel kein Hindernis dar, so Kleber.

Wo im kommenden Jahr der gemeinsame Urlaub stattfinden wird, ist noch offen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim ersten Turnier in Benthullen Anfang September 1983 belegten die Völkerballfrauen des Turnvereins Hude noch abgeschlagen den letzten Platz. Doch bald stellten sich bei den zahlreichen Turnierteilnahmen im Landkreis Oldenburg auch die ersten Erfolge ein: 1987 zum Beispiel stand die aus zehn Damen bestehende Truppe in Westrittrum ganz oben auf dem Siegertreppchen.

„Das ist aber schon lange her“, blickte Hannelore Schmidt zurück. Die Huderin, die die Gruppe seit drei Jahrzehnten zusammenhält, hatte jetzt zum Jubiläum der Völkerballerinnen eingeladen. Viele ehemalige Spielerinnen ließen es sich nicht nehmen, bei der kleinen Feier im Versammlungsraum der Jahnhalle in Erinnerungen zu schwelgen. Vorstandsvertreterin Marlies Pape überraschte die Gruppe mit einem Blumenstrauß.

Bei einem kleinen Grillbüfett wurden die vielen alten Fotos und Urkunden begutachtet. „Wir sind schon ein lustiger Haufen“, hörte man immer wieder. Auch die verschiedenen Trikots, die nach Meinung so mancher Teilnehmerin „wohl eingelaufen sind“, wurden belächelt.

Nach wie vor trifft sich die Gruppe bis heute jeden ersten und dritten Montag im Monat um 20 Uhr in der Halle Hohelucht zum Völkerballspielen.

Zwölf  Hundehalter aus Hude, Berne, Ganderkesee und Hatten haben jetzt beim Dehra-Zentrum für Hund und Halter von Manuela Schoone die theoretische Sachkundeprüfung zum Hundeführerschein bestanden. Sabrina Jaschke-Crull mit ihrem Hund Paul hat die praktische Prüfung bestanden ebenso wie drei weitere Herrchen/Hunde-Duos. Vorbereitungskurse für die praktische Prüfung finden laufend statt. Der nächste Kurs zur Vorbereitung auf die theoretische Prüfung beginnt am 28. Oktober. Anmeldungen nimmt Manuela Schoone unter Telefon   0 44 08/80 92 28 entgegen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.