• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Sprinten und Spenden

31.05.2018

Seit Dezember ist das neue Drehleiterfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen bereits im Einsatz – und im gesamten Landkreis unterwegs. Finanzielle Unterstützung in Höhe von 5000 Euro erhielten Stadt und Feuerwehr für den neuen Wagen von der Öffentlichen Landesbrandkasse in Oldenburg. Bereichsleiter Frank Schwerter verschaffte sich gemeinsam mit Ralf Bahrs selbst einen Eindruck von der Drehleiter. „Es hat lange Tradition, dass wir das Feuerwehrwesen unterstützen“, sagte Schwerter. Bürgermeister Jens Kuraschinski bedankte sich für das finanzielle Engagement. „Wir freuen uns über jeden Euro“, sagte er. Lutz Ertelt, Werner Schunk und Jens Hogeback von der Wildeshauser Feuerwehr berichteten bereits von einigen Einsätzen des Wagens im ersten halben Jahr. „Alleine am Montag war die Drehleiter in Aschenstedt, Kleinenkneten und Wildeshausen im Einsatz“, so Ertelt. „Man sieht also, dass sie gebraucht wird.“

Er gehört schon fast zum Firmen-Inventar: Seit 30 Jahren ist Tischlergeselle Martin Schoster aus Lutten nun schon bei der Tischlerei Kramer angestellt. Der 51-Jährige kam nach seiner Ausbildung und der Bundeswehrzeit zum Wildeshauser Unternehmen. „Wir haben damals nach Verstärkung in unserem Team gesucht“, erinnert sich Firmeninhaber Norbert Kramer. Seitdem ist Schoster aus dem familiären Betrieb kaum mehr wegzudenken. „Er ist ein echter Allrounder, immer ansprechbar, verlässlich und ein Problemlöser“, lobt Kramer. „Der Job macht mir hier immer noch sehr viel Spaß“, sagt Martin Schoster, der auch in den kommenden Jahren Teil des Unternehmens bleiben möchte.

Diese gemeinschaftliche Aktion war ein voller Erfolg: Nachdem im April Schülerinnen und Schüler der Wallschule zusammen mit Bewohnern des Wohnparks an der Hunte Lesezeichen und Apfelgelee hergestellt hatten, fanden diese beim Spargelfest in der Wildeshauser Innenstadt jede Menge Abnehmer. Das eingenommene Geld wurde nun zugunsten des Fördervereins der Wallschule gespendet. Am vergangenen Freitag trafen sich mit einigen Bewohnern, der Klassen von Martina Feder und Roswitha Remmert sowie Antje Carspecken (Vorsitzende des Fördervereins) auf dem Schulhof zur offiziellen Spendenübergabe. „Es war wie immer ein sehr schönes Zusammentreffen unserer Bewohner und den Schülern“, sagte Christina Lemke vom Wohnpark an der Hunte. Bereits jetzt freuen sich Bewohner und Kinder auf eine weitere Zusammenarbeit – das nächste Projekt kann also kommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit dem Slogan „Altenpflege bewegt sich“ haben Mitarbeiter und Vorstandsmitglieder vom Evangelischen Altenzentrum Alexanderstrift am Dienstag an der Bremer Firmenlaufmeisterschaft „B2Run“ teilgenommen. Bei strahlendem Sonnenschein legten die Teilnehmer bereits zum fünften Mal die 6,3 Kilometer lange Strecke zurück. Dabei machten sie aber auch auf die aus ihrer Sicht kritisch zu bewertende Situation im Pflegebereich aufmerksam. „Die Trends wie steigende Zahl der pflegebedürftigen Menschen, landesweiter Mangel an Pflegefachkräften, geringe Wertschätzung der Arbeit von Pflegekräften sowie eine nicht ausreichende Pflegefinanzierung ist in aller Munde“, sagte Einrichtungsleiter Sascha Lücke über die Aktion. Mit dem Slogan solle darauf aufmerksam gemacht werden, dass Mitarbeiter der Altenpflege durchaus bereits dazu sind, sich zu bewegen. Es bestehe hierfür jedoch auch ein deutlicher Handlungs- und „Bewegungsbedarf“ seitens der Politik.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.