• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Synchron-Trio punktet mit Beintechniken

08.06.2010

LANDKREIS Fünf Gold-, drei Silber und drei Bronzemedaillen haben sich die Athleten des Vereins für Traditionellen Budosport (VTB) bei den German Open der International Budo Federation (IBF) erkämpft. Die Kampfmannschaft der Abteilung Traditionelles Taekwon-Do trat bei dem Turnier in Nienburg am Sonnabend mit 13 Athleten an. Insgesamt 300 Kämpfer aus Deutschland, Polen, der Ukraine, den Niederlanden und Belgien waren bei dem Wettkampf dabei.

Ein gelungenes Debüt im Synchron-Formen absolvierte das Kinder-Synchron-Team aus Hude. Die „Budo-Tiger“, bestehend aus Leah Janssen, Thalea Reder und Laura Witte, belegten den ersten Platz vor dem Team Karate Olthoff und dem MTV Nienburg.

Auch das Erwachsenen-Synchron-Team sicherte sich den ersten Platz. Kim Wilken und Franziska Schwarz, die die Trainingsgruppen in Huntlosen, Ahlhorn und Hude leiten, siegten gemeinsam mit ihrer Teamkollegin Olesja Ditz. Die Gruppe punktete vor allem mit der Ausführung des sogenannten Mu-Sim Hyong, bei dem die synchron ausgeführten Kombinationen von Beintechniken mit hohem Schwierigkeitsgrad die Kampfrichter überzeugten. So verwies das VTB-Trio die internationale Konkurrenz aus den Niederlanden auf Platz zwei und das Team aus Rahden auf Rang drei.

Nicht nur in den Synchron-Formen, auch in den Einzelkategorien siegte der VTB mehrfach. Einen besonderen Erfolg erzielten auch hier Kim Wilken, Olesja Ditz und Franziska Schwarz, die in einem großen Kampfpool antraten. Alle drei überzeugten in den Vorrunden und kamen ins Finale, wo sie erneut auf starke Konkurrenz aus den Niederlanden trafen. Kim Wilken schaffte es dennoch auf den ersten Platz vor Olesja Ditz. Spannend wurde es im Kampf um den dritten Platz: Franziska Schwarz verlor knapp im Stechen gegen die Niederländerin Mirjam Redinger und wurde Vierte.

Huderin Lara Witte holt Gold

Ebenfalls auf den ersten Platz kamen bei den German Open die Huderin Laura Witte (Freikampf, Kinder weiblich, +45 kg) und Lotta Kahlfeld (Freikampf, Jugend weiblich, +65 kg). Die Hundsmühlerin Katrin Schwarze, belegte im Formenlaufen den zweiten Platz hinter der Polin Karolina Kula. Zudem gewann Katrin in der Finalrunde der weiblichen Jugend eine Bronzemedaille, nachdem sie sich im kleinen Finale gegen ihre Trainingskollegin Hannah Brumund durchgesetzt hatte.

Thalea Reder aus Hude sicherte sich eine Silbermedaille: Im Finale unterlag sie mit nur einem Punkt Unterschied gegen Melissa Yalman aus Duisburg. Thalea nahm zum ersten Mal an den German Open teil. „Sonst bin ich vor allem auf traditionellen Karate-Turnieren gestartet. Das Kämpfen hier war eine ganz neue Erfahrung“, berichtete die junge Huderin.

Franka Behrmann stammt wie Thalea aus Hude und nahm auch zum ersten Mal an dem Turnier teil. Sie gewann auf Anhieb die Bronzemedaille in der Kategorie „Kinder weiblich, -30 kg“. Bei den Jungen holte Jan-Christian Prellwitz, der in Ahlhorn und Huntlosen trainiert, die dritte Bronzemedaille für den VTB (Jugend männlich, -65 kg).

Sonderpreis für Technik

Zum Abschluss des Tages erhielte Kim Wilken von dem IBF-Präsidenten, , außerdem einen Sonderpreis als beste Technikerin. „Ich freue mich, dass das traditionelle Taekwon-Do auch die Kampfrichter anderer Stile so überzeugt“, sagte Wilken.

Der Verein für Traditionellen Budosport kooperiert unter anderem mit dem TV Hude, dem Ahlhorner Budo Club und dem TV Huntlosen. In Wardenburg und Moslesfehn bietet der Verein zudem Training im Traditionellen Taekwon-Do an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.