• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Tatkraft und Treffsicherheit

30.10.2018

Dass vor 40 Jahren in Bookholzberg die erste Jugendfeuerwehr im Landkreis Oldenburg gegründet wurde, galt damals als weitsichtige Entscheidung der Wehrführung unter Ortsbrandmeister Horst Jüchter: So sollte der Nachwuchs für den Feuerwehrdienst langfristig gesichert werden – was auch gelang: Zwei Drittel der aktuellen Ortswehr entstammen der Nachwuchsabteilung. Und acht Feuerwehrleute, die seinerzeit zu den 30 Gründungsmitgliedern der Jugendwehr gehörten, sind sogar seitdem durchgängig in der Ortswehr aktiv – sie wurden am Sonnabend für 40-jährige Mitgliedschaft geehrt. „Die Jugendlichen von heute sind die Wehrführer von morgen“, sagte der Erste Gemeinderat Rainer Lange bei der anschließenden Übergabe eines neuen Löschgruppenfahrzeugs an die Ortswehr. Damit hatte er auch mit Blick auf die Vergangenheit recht, denn unter den einstigen Jugendwehr-Begründern waren der jetzige Ortsbrandmeister Carsten Drieling und sein Stellvertreter Thomas Ramke. Ebenso ausgezeichnet wurden Thomas Dittrich, Jörg Lampe, Andreas Meyer, Mario Osterloh, Ralf Seipel und Thomas Seipel sowie Detlef Sudhop, der wenige Monate später in die damalige Jugendwehr eintrat. Glückwünsche sprachen neben Lange die Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes, Diane Febert, der stellvertretende Kreisbrandmeister Klaus Stolle und Gemeindebrandmeister Bernd Lembke aus.

Aber nicht nur die ersten Jugendlichen blieben der Bookholzberger Ortswehr treu, sondern auch die erste Frau, die hier den Feuerwehrdienst antrat: Anette Weigel wurde am Sonnabend für 25-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet. Ebenso lange dabei sind Kai Nienaber und Benjamin Hrabowyj. Und für 50 Jahre in der Feuerwehr gingen Urkunden und Glückwünsche an Hermann Budde und Gerd Drieling. Letzterer amtierte in Bookholzberg 18 Jahre als Ortsbrandmeister und war – da schließt sich der Kreis – 1978 der erste Jugendfeuerwehrwart.

Der Herbst ist da – für viele Schützenvereine heißt das: Herbstmeister sind zu ermitteln. Wie am Wochenende in Schönemoor: Beim Schießen auf den hölzernen Vogel wurde Titelträger, wer jeweils den Rumpf herunterholte. Bei den Herren siegte Ulrich Mutke, bei den Damen war Anke Kruse erfolgreich. Herbstmeister der Jugend wurde Fynn Ehlers, und bei den Schülern ging der Titel an Delia Richter. Bereits ein paar Tage zuvor kämpften die Mitglieder der Schönemoorer Sportpistolenabteilung um den Duellpokal. Der ging am Ende an Raimund Lossie mit 113 Ringen. Zweiter wurde Rainer Sievert (109 Ringe) vor Hardy Mast (106).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf dem Luftgewehrstand fand der Schützenverein Falkenburg seine Herbstmeister: Bei den Jüngeren siegte Jacob Meyer, in der Kategorie Ü 25 setzten sich Beate Bande und Hans-Jürgen Niehaus durch. Bildscheiben gingen an Jan-Peter Warmuth und Linda Niehaus. Im Mittelpunkt des Herbstschießens stand aber der Dorfpott, um den diesmal 28 Mannschaften wetteiferten – Familien, Nachbarschaften, Firmen oder Clubs. Neu dabei war in diesem Jahr die „Siegesbande“, die ihrem Namen in doppelter Hinsicht gerecht wurde: Beate, Ulli, Heinfried, Max und Lina Bande sicherten sich den Sieg. Im Einzelwettbewerb gewannen Corinna Lüschen (Mitglieder) und Daniel Pieper (Nichtmitglieder).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.