• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Treue Mitarbeiter

24.10.2015

Bei der Landessparkasse zu Oldenburg (LzO) feierten in diesem Jahr etliche Mitarbeiter ihre 25 Jahre oder 40 Jahre im Dienst.

Darunter sind auch 13 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus dem Landkreis Oldenburg Elke Backenköhler (25), Dörte Behrens (25), Gerd Behrens (40), Heino Behrens (40), Klaus Döring (25), Margrit Gorath (40), Heidrun Hanken (25), Birte Harms-Hermann (25), Thomas Lehmkuhl (25), Marion Popken (25), Wilfried Poppen (40), Nicole Tietjen (25) und Axel Wulf (25).

Aus diesem besonderen Anlass hatte der Vorstand die Jubilare zu einem festlichen Empfang in die Gästeräume der LzO-Zentrale nach Oldenburg eingeladen.

Gerhard Fiand, Vorsitzender des Vorstandes der Landessparkasse zu Oldenburg, verband seinen Dank für die langjährige Arbeitsleistung mit einem Hinweis auf die rasanten Veränderungen in der Branche der Finanzdienstleister seit dem Berufsanfang der heutigen Jubilare.

Nach Fiands Worten sind Jubiläen von 25 oder 40 Jahren in dieser Anzahl im heutigen Arbeitsleben etwas Außergewöhnliches.

Der VR-Aktiv Plus Club der Volksbank Wildeshauser Geest konnte kürzlich sein 500. Mitglied begrüßen. Manfred Sander, Leiter der Bankstelle Wildeshausen und Heinrich Kathmann, Betreuer des VR-Aktiv Plus Clubs hießen Maria Meerpohl aus Wildeshausen mit einem Blumenstrauß herzlich willkommen. Ihr Mann Gregor trat dem Club als 499. Mitglied bei.

Der Club, bietet für Mitglieder der Bank ab 55 Jahre diverse Tagesfahrten und Veranstaltungen an.

Die ehemalige Fremdsprachenkorrespondentin und ihr Mann, der sich seit März 2015 in der passiven Altersteilzeit befindet, sind offen für viele Unternehmungen. Sie reisen gerne, sind Mitglieder in zwei Kegelclubs und aktiv in der Kolpingfamilie tätig.

Zwei langjährige Mitarbeiter feiern in diesem Herbst 25 Jahre bei der Musikschule des Landkreises Oldenburg.

Rüdiger Kuntz kommt ursprünglich aus Düsseldorf. Während seines Studiums der Fächer Instrumentalpädagogik und Viola an der dortigen Musikhochschule arbeitete er bereits als Lehrer an der Jugendmusikschule in Düsseldorf. Seine besondere Liebe gilt der klassischen Musik.

Wie alle Lehrer der Musikschule hat er jedoch auch ein offenes Ohr für aktuelle Musikströmungen und zeigt seinen Schülern, dass „Popmusik“ und Violine keinen Widerspruch darstellen.

Robert Walla ist einer von drei Schlagzeuglehrern an der Musikschule. Er kommt aus Bremen, lebt in Bremen und hat auch dort an der Hochschule für Künste studiert. Als ausgebildeter Schlagzeuger geht sein Spektrum weit über das hinaus, was gewöhnlich unter „Schlagzeug“ verstanden wird.

Für den Unterricht am Drumset hat Robert Walla sein eigenes Lehrwerk geschrieben, das seine langjährige Unterrichtserfahrung zusammenfasst und sehr genau auf die Bedürfnisse der Schüler eingeht.

Neben seiner Unterrichtstätigkeit ist Robert Walla ein gefragter Bühnenschlagzeuger, sowohl für klassische und Musicalaufführungen als auch im populären Bereich.

Das Sanitätshaus „Medizinische Versorgung Anke Harms GmbH“ wurde von der Ortsvorsitzenden Edeltraud Kindler und der ersten Vorsitzenden Renate Ripken im Kreisverband Oldenburg des Sozialverbandes Deutschland (SoVD) mit der Plakette „Überlegt geplant – an alle gedacht“ ausgezeichnet. Anke Harms-Kropp nahm die Auszeichnung entgegen.

Der Sozialverband Deutschland vergibt diese Auszeichnung zur Barrierefreiheit an Einrichtungen, die ihre Gebäude und Baumaßnahmen nach strengen Kriterien für eine behindertengerechte und inklusive Nutzung geplant und durchgeführt haben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.