• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Unter freiem Himmel

07.09.2015

Das Wisentgehege in Springe am Deister war vor wenigen Tagen Ziel des Naturschutzbundes (Nabu) Hatten. Mit 30 Kindern und vier Betreuern ging es um 8 Uhr mit dem Bus am Feizeitzentrum in Kirchhatten los.

Für Kinder, die in den Ferien gerne lange schlafen, war der frühe Fahrtantritt sicher nicht nur eine Freude. Die lange Fahrt im Bus wurde durch ein paar Rätselaufgaben etwas aufgelockert. Rechtzeitig zur Freiflugvorführung der Greifvögel traf die Gruppe im Wisentgehege ein. „Diese Vorführung war ein echtes Highlight“, berichtet Wolfgang Riemer. Die Kinder erfuhren nicht nur etwas über den schnellsten Vogel der Welt, den Wanderfalken, sondern auch über die Lebensweise der Greifvögel im Allgemeinen.

Im Anschluss daran gab es einen Workshop und einen Rundgang durch das Wisentgehege. Betreut wurde die Gruppe durch eine Waldpädagogin der Niedersächsischen Landesforsten. Mit etwas Verspätung gegen 20.20 Uhr traf der Bus mit erschöpften aber zufriedenen Kindern und Betreuern wieder in Kirchhatten ein.

Beim Golfclub Hatten sind bei den internen Clubmeisterschaften 26 Herren und 17 Damen an den Start gegangen, berichtet Juliane Klemp. Das Greenkeeperteam hatte sich mächtig ins Zeug gelegt und einen gut präparierten Platz für die Meisterschaften hergerichtet. Für gute Ergebnisse sorgte auch das trockene Sommerwetter.

Die neue Clubmeisterin der Damen hat ihr Dutzend vollgemacht. Mit neun Schlägen Vorsprung gewann Jenny Kosse vor Sabine Wegener. Nur einen Schlag mehr benötigte Petra Fuchs, die sich eine neue Stammvorgabe von 15,5 erspielte. Nico Brodmann gewann zum vierten Mal bei den Herren die Clubmeisterschaft mit drei Schlägen Vorsprung vor Hergen Diehl. Den dritten Platz sicherte sich Marc Böttjer.

Bei strahlendem Wetter starteten 63 Golfer im Alter von 16 (Leon Henke) bis 79 Jahren (Fritz Lemcke) und wetteiferten um die Meisterschaft des Golfclubs Oldenburger Land. Die schnellen Grüns verlangten den Golfern einiges ab, berichtet Britta Köhler.

Clubmeister und Bruttosieger wurde Roman Szemetat mit 224 Schlägen. Zweiter wurde Steffen Hennicke (231), der am zweiten Spieltag von einer Wespe am Arm gestochen wurde und gehandicapt in den Finaltag starten musste. Auf den 3. Platz spielte sich Bernd Brechlin-Wenke (235).

Bei den Damen siegte Gaby Ulrich (257) klar vor Stefanie Heuer (278) und Monika Dierig (280).

Die Nettosieger der drei Klassen heißen: Werner Nils (213 Netto-Schläge) und Unterspielung des Handicaps (HCP) 9,5 auf 8,5 (in der Klasse bis Handicap 12,2); Bernd A. Krämer (213 Netto-Schläge) und Unterspielung des HCP 16,4 auf 14,9 (Klasse 12,3 – 18,5) sowie Matthias Spille (215 Netto Schläge) und Unterspielung des HCP 20,2 auf 17,7 (Klasse HCP 18,6 – 36).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.