• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Unterwegs am Wochenende

30.06.2015

Bestes Motorradwetter hatten die „Oldtimer Freunde Hunte-Weser-Region“ am Sonntag bei ihrer vierten Ausfahrt mit historischen 98-ccm-Maschinen, deren Ziel diesmal Oldenburg war. Nach der Besichtigung des EWE-Wasserkraftwerkes Obere Hunte und einem guten Mittagessen an der Schleuse ging es über Sandhatten zurück nach Ganderkesee. Ein kleines Missgeschick hatte Mitorganisator Heiko Hemmels­kamp zu beklagen: Vor der Abfahrt am Sonntagmorgen streikte der Motor seiner NSU Quick – er musste auf seine etwas größere Honda umsteigen, was den Spaß an der Tour aber nicht minderte.

Nass gemacht wurden zunächst alle 14 Mannschaften beim Fußballtennis-Turnier der SG Bookhorn: Der Wettbewerb am Sonnabend auf dem Sportplatz am Weberwinkel startete mit zwei kräftigen Regenschauern. Sportlich „nass gemacht“ wurden danach alle anderen Teilnehmer durch „Die 3 lustigen 4“: Maik Scherschanski, Christian Heinken, Michael Thoms und Dennis Scherschanski gewannen das Finale gegen die „Ballkünstler“ mit 13:7. Knapper endete das Spiel um Platz drei, das „Locke & Friends“ mit 12:10 gegen die „Bagaluten“ für sich entschieden. Seit 28 Jahren veranstaltet die Sportgemeinschaft das Turnier, bei dem der Ball nicht ins Netz, sondern übers Netz befördert werden muss. „Viele ehemalige Fußballer freuen sich, dass sie bei dieser Gelegenheit wieder mal gegen den Ball treten können“, erklärte SG-Pressewart Karsten Scherschanski. „Und die aktiven Kicker sehen es als willkommene Abwechslung in der Sommerpause.“

Keine Sommerpause macht die Dötlinger Gartenkultour – ganz im Gegenteil: Zum Sommerfest öffneten zahlreiche Privatgärten am Wochenende ihre Tore. Und das nicht nur in der Nachbargemeinde: Seit Jahren ist auch diesseits der Gemeindgrenze die Bergedorfer „Stauden-Oase“ von Christa und Heinz Werner Tönjes mit von der (Garten-)Partie. Zahlreiche Besucher fanden am Sonnabend und Sonntag den Weg zur Bergedorfer Feldhorst, wo zurzeit besonders die Rosen in voller Blüte stehen. „Der Garten wächst immer weiter“, verkündeten die Besitzer stolz. Gerade erst sei der Gemüsegarten neu angelegt worden. Den Gästen gefiel’s – so wie Daniela und Dirk Pargmann aus Sandkrug, die mit Sohn Bent (2) zum zweiten Mal in der „Stauden-Oase“ zu Besuch waren und sich begeistert zeigten von der pflanzlichen Vielfalt.

Immerhin Blumen im Gewehr hatten die Ganderkeseer Schützen, als sie am Sonntagmittag zum Schützenfest antraten. Sowohl mittags wie auch am Abend bei der Königsproklamation standen langjährige Mitglieder im Blickpunkt. Allen voran Karl-Heinz von Seggern, der dem Verein seit 80 Jahren angehört. Er habe ganz schön geschluckt, als er das gelesen habe, gab Schützenbund-Präsident Heino Brackhahn zu, der dem sichtlich gerührten Senior-Schützen die Treue-Urkunde überreichte.

Ferner wurden für 50-jährige Vereinstreue Herbert Oetken und Kurt Oetken ausgezeichnet. Genauso lange dabei sind Klaus-Peter Adermann und Horst-Dieter Düßmann, die nicht anwesend waren, Seit 40 Jahren im Verein ist Hans-Heinrich Hubmann und für 25-jährige Mitgliedschaft wurde Reingard Einemann geehrt. Außerdem bekam Agnes von Seggern die Ehrennadel des Schützenbundes in Silber verliehen für langjährige Verdienste im Schützenverein.

Während die Ganderkeseer ihr Schützenfest schon hinter sich haben, steht es in Bookholzberg am kommenden Wochenende noch bevor. Doch auch am vergangenen Sonntag wurde dort schon eifrig geschossen, unter anderem bereits um Königswürden. Zugleich nutzte der Schützenverein den Nachmittag, um seine Jahresbesten bei den monatlichen Pokalschießen zu ehren. Dabei schnitt eine Familie besondes gut ab: Gisela Frerichs gewann bei den Damen (vor Petra Samtleben und Marianne Rais), Ehemann Wilfried Frerichs sicherte sich bei den Schützen den Titel (gefolgt von Ingo Hammler und Jörg Wührdemann) und Sohn Tobias Frerichs siegte bei den Junioren. Weitere Jahresbeste sind Ingo Hammler (Altersklasse) vor Wilfried Frerichs und Horst Behrmann sowie Peter Behrmann, der bei den Senioren Karl-Heinz Ostendorf und Jürgen Dählmann auf die Plätze verwies.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.