• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Vereinsspende und Ehrung

01.03.2013

Ein Verein hilft sich gegenseitig – die Faustballabteilung des SV Moslesfehn hält vor der Austragung der Norddeutschen Meisterschaften an diesem Wochenende (2./3. März) in der Altersklasse Männer 45 und am 16./17. März (Männer 35) zusammen. Die Firma von der Pütten (Gebäudereinigung und Hausmeisterdienste) spendete an den 1. Vorsitzenden Engelbert von der Pütten einen Gutschein im Wert von 1000 Euro für die Jugend. Die Basargruppe übergab Trikots für die Ballspielgruppe an Trainer Hermann von der Pütten und an die männliche U 14 an Trainer Stefan Osterloh. Zudem spendete die Firma Service und Rent einen Satz Trikots an die weibliche U 14. Die Jugendteams werden mit neuer Ausrüstung bei den Turnieren als Medaillen- und Schilderträger eingesetzt.

Im Dezember 2012 wurde die NWZ -Auszubildende und Südmoslesfehnerin Sabine Grüning (ovales Bild, Mitte) in Berlin als „Deutschlands Berufsbeste“ ausgezeichnet, jetzt nahm sie zusammen mit Ausbildungsleiterin Doreen Jess (links) im Wardenburger Rathaus die Glückwünsche von Bürgermeisterin Martina Noske (rechts) entgegen. „Solch tolle Leistungen erkennen wir besonders an“, sagte Noske. Grüning absolvierte eine Ausbildung zur Mediengestalterin Digital- und Printmedien, Fachrichtung Beratung und Planung. Nach ihrem Abschluss macht Grüning u.a. eine Weiterbildung zur Media-Beraterin. Für die Bürgermeisterin ist die 23-Jährige eine alte Bekannte: Da sie für die Faustballerinnen des SV Moslesfehn in der Bundesliga aktiv ist, kennen die beiden sich von verschiedenen Ehrungen.

Die Dorfgemeinschaft Fladder-Fünfhausen hat auf ihrer Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Maike Martens übernimmt die Aufgabe als 1. Vorsitzende. Unterstützt wird sie vom 2. Vorsitzenden Jan-Gert Willms, Kassenführer Jan-Bernd Wellmann und Schriftführerin Sabine Heinemann. Als Beisitzer fungieren künftig Jörg Wichmann, Carola Hüttemeyer, Horst Ahlers, Dieter Wessels, Dörte Hasselhorn und Frank Lankenau.

Kurz vor dem Weltgebetstag an diesem Freitag haben sich Frauen des ökumenischen Arbeitskreises Wardenburg in der katholischen Kirche „Heilige-Drei-Könige“, Litteler Straße, zu einem Vorbereitungstreffen zusammengefunden. Sie bereiteten den Gottesdienst an diesem Freitag vor, der um 18.30 Uhr startet. Anschließend gibt im Pfarrheim ein gemütliches Beisammensein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.