• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

„Verwundert über Misstöne der Gemeinde“

22.08.2013
Betrifft: NWZ-Artikel „Wieder Diskussion mit Misstönen“ vom 14. August

Ich bin verwundert über die „Misstöne“, die die „Saiten“ der Gemeindeverwaltung gegenüber der Arbeit des Kulturvereins Impuls hervorbringen. Was gibt es an der Arbeit des Kulturvereins, die viel Beachtung und Anerkennung innerhalb und außerhalb des Ortes findet, auszusetzen, dass sie jetzt so herabgesetzt wird und man über die weitere Förderung nachdenkt? Was kritisieren die Entscheider in der Verwaltung?

Offensichtlich spielt sich da hinter den Kulissen so manches ab, was dazu führt, dass man nicht mehr miteinander spricht.

Ja, „Impuls führt ein anderes Leben als viele Kleinkünstler“ (Zitat Herr Jahnz). Wie mir bekannt ist, wirtschaftet der Kleinkünstler (wer wohl damit gemeint ist?) für sich, während die Organisatoren der Impuls-Veranstaltungen und sicher auch der Celtic Days ihren Vereinsmitgliedern gegenüber Rechenschaft abzulegen und ihnen einen ausgeglichenen Haushalt vorzulegen haben.

So müssen sie denn auch für ihre künftige Planung über ein festes Budget verfügen dürfen, um Ensembles nach Hude zu holen, die in ganz Deutschland ihre Auftritte haben und wie zum Beispiel die Gruppe Ramba Zamba schon zwei Jahre im Voraus verpflichtet werden müssen.

Ich stimme dem Kommentar von Herrn Onnen voll zu: die Verwaltung sollte sich mit allen „Kulturschaffenden“ zusammensetzen und Unstimmigkeiten bereinigen!

Monika Saat
27798 Hude

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.