• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 7 Minuten.

Streit Mit Bredo-Werft
Verteidigungsministerium will Gorch-Fock-Urteil kippen

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Voltigierpferd getestet

28.03.2019

Die 60 Voltigierkinder des Reitvereins Ahlhorn sind begeistert von „Movie“. Die Bezeichnung steht für ein galoppierendes Holzpferd, auf dem für den Voltigiersport wie Kür- und Galopp-Training an fast jedem Ort trainiert werden kann. Vereinsvorsitzende Gita Tempelmann: „Das schont die Vereinsvoltigierpferde. Vor allem auch im Winter oder wenn der vierbeinige Voltigierpartner mal nicht einsatztauglich ist.“

Doch so ein technisches Wunderwerk, bei dem sich die Galoppade programmieren lässt und der Bewegung des sonst genutzten Voltigierpferdes angepasst wird, ist nicht billig. Rund 8000 Euro müssen aus der Vereinskasse berappt werden – eine Anschaffung für den Nachwuchs.

Deshalb machten sich die Vorsitzende und der 2. Vorsitzende Hergen Schwuchow mit Jugendwartin Marieke Toben sowie Birte Feye vom erweiterten Vorstand ein Bild und voltigierten zur Probe auf dem Holzpferd. Vorgestellt wurde das „Movie“ von Voltigierwartin Ellen Otte-Witte und ihren Töchtern und Trainerinnen Laura und Louisa Witte. Mit dabei war die amtierende Weser-Ems-Meisterin Kerrin Paustian. Bis Juni ist das Holzpferd vom Verein gemietet. Dann kann es käuflich erworben werden. Der Mietpreis wird vom Kaufpreis abgezogen.

Knappe Entscheidung

Mit nur zwei Ringen Vorsprung konnte der Hegering Großenkneten das Vergleichsschießen um den Gemeindepokal gegen den Hegering Ahlhorn für sich entscheiden. Insgesamt waren 15 Waidgesellen aus fünf Großenkneter Revieren gegen die Waidgesellen aus Ahlhorn angetreten. Bei der Siegerehrung durch den stellvertretenden Bürgermeister Samuel Stoll konnte Helmut Wennekamp doppelt abräumen: als bester Einzelschütze und bester Keilerschütze. Gelobt wurde nicht nur die ausgezeichnete Vorbereitung der Veranstaltung durch die beiden Schießobleute Garlich Grotelüschen und Helmut Wennekamp, der Dank ging auch an den Schützenverein Ahlhorn, der den Schießstand zur Verfügung stellte und für das leibliche Wohl sorgte. „Wieder eine runde Veranstaltung, die die Waidgesellen beider Hegeringe zusammenbrachte, mit dem sportlichen Erfolg für Großenkneten, der den Gemeindepokal zum zweiten Mal verteidigen konnte“, freute sich Hegeringleiter Max Hunger schon jetzt auf das nächste Vergleichsschießen.

Neues Kinderkönigshaus

Beim Eröffnungs- und Königsschießen des Schützenvereins Sage und Umgebung ist ein neues Kinderkönigshaus ausgeschossen worden. Königin ist Jana Müller, 1. Adjutantin Talea Brammer und 2. Adjutantin Fenna Muhle. Zudem wurden weitere Pokale ausgeschossen. Jörg Muhle sicherte sich sowohl den Schützenwanderpokal als auch die Schützenwanderplakette. Den Kutscherpokal durfte Eckard Poppe entgegennehmen. Nach dem Schießen fand noch eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt. Beschlossen hat der Schützenverein Sage den Beitritt in den geplanten Schützenbund Wildeshauser Geest. Zur nächsten Jahreshauptversammlung soll eine überarbeitete Satzung vorgestellt werden. Der Schützenbund Wildeshauser Geest ist ein Zusammenschluss der beiden Schützenbünde Lethe-Huntestrand und Wildeshausen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.