• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Von Fischen und Fräsen

10.03.2009

Mit einer großen Kollage, bei der Fische die dominierende Rolle spielen, haben sich die jungen Besucher der Kita „Kleine Wolke“ bei Hendrik Oltmanns bedankt. Der Chef des Fischladens am Marktplatz hatte den Erlös seiner Weihnachtssammelaktion der Tagesstätte gespendet. Das große Kunstwerk der Kleinen bekomme einen Ehrenplatz, versprach Oltmanns der Erzieherin Silke Schiller.

Reichlich Ehrungen hatte auf der Jahreshauptversammlung des Schützenvereins Urneburg Oberschießmeister Hergen Westermann vorzunehmen, aber es war eine angenehme Pflicht. Für ihre Jahresleistung ausgezeichnet wurden Linda Schubert (Damen Auflage), Susanne Henkel (Damen Freihand), Marianne Sprung (Damen Altersklasse Auflage und Freihand), Manfred Finke und Bernfried Westermann (Herren Auflage), Heiko Dombrowski und Holger Tönjes (Herren Freihand), Herbert Biese (Herren Altersklasse Auflage und Freihand), Manfred Finke (Luftpistole) sowie als Schüler Esther Timmermann und Timo Neunaber. Die Walter-Thiemann-Medaille erhielten Birgit Tönjes und Udo Lübsen, den Dieter-Padeken-Pokal bekam Holger Tönjes.

Manchen Geburtstagen wird eine besondere Bedeutung beigemessen, dem 18. etwa oder dem 30., aber natürlich auch dem 65., der gemeinhin als Ausstiegsalter aus der Berufstätigkeit verstanden wurde. Obwohl der Vorsitzende des Gemeinderates, Hans-Heinrich Hubmann, sein 65. Lebensjahr erst im November vollendet, beschäftigt ihn der Termin offenbar schon jetzt – zumindest gedanklich. Als er zum Auftakt der jüngsten Ratssitzung dem Ratsherrn Günther Runge zum Geburtstag gratulierte, machte er seinen CDU-Fraktionskollegen gleich um fünf Jahre älter: Runge ist aber erst 60 Jahre alt geworden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Viel Zulauf verzeichnet Tischlermeister Werner Molde bei seinen Trainingsangeboten für Heimwerker. Der Handwerker, mit seinem Betrieb an der Schierbroker Straße unmittelbar vor der Delmenhorster Stadtgrenze ansässig, bietet seit Jahrzehnten VHS-Kurse an. Besonders gefragt ist das Thema „Oberfräse“: Die Teilnehmer reisen für ein Wochenendseminar sogar aus dem Weserbergland und aus Schleswig-Holstein an. Vermehrt sind Frauen dabei, sagte Molde am Sonntag. Frauen hätten mehr Sinn für Verzierungen und filigrane Holzleisten, die auch Laien mit der Oberfräse gut herstellen können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.