• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Von Jubiläen und Spenden

31.10.2015

Geburtstagsfeier in der Westerstraße in Wildeshausen: Seit 25 Jahren besteht das Unternehmen „Harting Hören & Sehen“. Und wie der Name schon sagt, hat man sich dort auf Brillen, Kontaktlinsen und Hörgeräte spezialisiert. Zu Feierstunde kam Bürgermeister Jens Kuraschinski mit einem großen und vor allem schweren Blumenkübel „als Gruß von Rat und Verwaltung“. Für den Handels- und Gewerbeverein (HGV) überreichten Johannes Lenzschau und Peter Gebhardt ein Weinpräsent. Gleich drei Generationen der Familie Harting konnten sie gratulieren. Eduard Harting, der das Geschäft vor 25 Jahren gegründet hatte, freute sich ebenso wie Christian Harting, der mittlerweile die Geschicke im Unternehmen übernommen hat. Und vielleicht folgt ihm ja eines Tages Tochter Carlotta (8).

Zum 100. Mal hat Rita Mahlstedt Blut gespendet. Dafür wurde die Wildeshauserin von Maria Etzold mit einem Präsent belohnt. Etzold ist die Beauftragte für die Blutspende-Aktion beim Malteser Hilfsdienst in Wildeshausen. Am Montag und Dienstag waren insgesamt 344 Blutspender in die Realschule gekommen, darunter 13 Erstspender. Zum 50. Mal spendete Ruth Eck aus Wildeshausen Blut. Zur 25. Spende kamen Wilma von Behren, Thomas Sieverding, Andreas Grünloh, Kathrin Hinrichsen, Jürgen Sauer (alle Wildeshausen) und Herbert Schröder-Brockshus aus Dötlingen.

Reinemachen war in der Schießhalle des Schützenvereins Brettorf angesagt. Nach der Freiluftfete im August hatten sich freiwillige Helfer an die Arbeit gemacht, die Schießhalle zu modernisieren. Da wurde die alte Holzvertäfelung entfernt, neu tapeziert, die Elektrik und die Beleuchtung komplett erneuert und dazu auch eine neue Fernseh-Technik vorbereitet. Die Reinigungsarbeiten hinterher übernahmen Königin Elke Kläner zusammen mit Dörte Wilkens, Petra Hirsch und Silke Cording. Ganz sind die Arbeiten in der Halle noch nicht abgeschlossen, es fehlen noch einige Tapeten und das Streichen der Wände. Favorisiert wird ein Weißton mit einem Schuss Apricot.

Wanderführer Volker Reißner konnte zur Thomasmarkt-Wanderung in Vechta 29 Wanderer begrüßen, die für den Wanderkreis im Heimatverein Düngstrup an den Start gingen. Bei wunderbarem Wanderwetter führte der Weg in östliche Richtung zum Park Immentun. Entlang des Moorbaches und des Füchteler Bachs näherte man sich bald der ersten Verpflegungstation. Von dort aus verlief der Weg weiter durch den herbstlichen Wald bis zur Kapelle in Telbrake. Nahe der Kapelle war die erste Kontrollstelle, bei der man sich einen Stempel in die Wanderunterlagen drücken lassen und einen kostenlosen Tee zu sich nehmen konnte. Dort teilte sich die Wanderstrecke in die 15 und in die acht Kilometer lange Wanderung. Auch die Wildeshauser Gruppe teilte sich. Ein Drittel entschied sich für die lange Strecke, die anderen bevorzugten die kürzere. Am Gut Füchtel, eine ehemalige Wasserburg aus dem 14. Jahrhundert, wurden beide Strecken wieder zusammengeführt. Nachdem alle Wanderer das Ziel am Ausgangspunkt der Wanderung erreicht hatten, war die Ergebnisbekanntgabe mit Pokalübergabe. Groß war auch diesmal wieder die Freude über den Pokal für den zweiten Platz für die zweitstärkste Wandergruppe. Wanderfreund Karl-Heinz Scheele nahm unter Beifall aller anwesenden Wanderer und Helfer den Pokal mit großer Freude entgegen.

Eine Spende in der Höhe 1440,60 € Euro bekam die Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Oldenburg am Feuerwehrhaus in Beckeln von der EWE überreicht. Auf den Landtagen Nord Ende August in Wüsting hatte die EWE Spenden in Form von Glücksraddrehen und Wasserflaschenhaltern für gemeinnützige Zwecke gesammelt. In diesem Jahr kam der Betrag der Kreisjugendfeuerwehr Landkreis Oldenburg zugute, berichtete Patricia Lück von der EWE, Geschäftsregion Cuxhaven/Delmenhorst. Kreisjugendfeuerwehrwart Werner Mietzon übernahm die Spende zusammen mit ein paar Kindern der Jugendfeuerwehr Beckeln. Mietzon freute sich sehr über die Spende: „Diese können wir gut für das 2017 anstehende Kreiszeltlager nutzen. So hat jede Jugendfeuerwehr aus dem Landkreis etwas von der Spende.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.