Mit einem kleinen Bouleturnier im Dötlinger Dorfgarten hat jüngst die Allroundfitness-Gruppe des TV Dötlingen die Sommersaison beendet. Bei trockenem Wetter fanden sich 14 Personen zu dem schönen Abschlussevent ein, berichtet Übungsleiterin Sarah Orth. Das kleine Turnier verbanden die Sportler mit einem geselligen Picknick.

Mit dem Herbst ist die Gruppe jetzt wieder in die Turnhalle an der Karkbäk in Dötlingen gegangen. Die Gruppe trifft sich jeden Dienstag von 18.30 bis 19.30 Uhr. Wer Lust, kann auch noch um 20 Uhr Basketball spielen. Das Angebot des TV Dötlingen richtet sich an Frauen und Männer gleichermaßen. Es ist ein Mix aus Kraft, Ausdauer und Beweglichkeit. Weitere Interessierte sind herzlich bei den Übungsstunden willkommen Sie können einfach zum Training am Dienstagabend kommen und es ausprobieren. Für Fragen steht Übungsleiterin Sarah Orth (t  0 44 33/9 39 36 23) zur Verfügung.

Die Herrenhäuser Gärten in Hannover haben kürzlich 18 Personen der Dötlinger Senioren-Union besichtigt. Zunächst waren sie im Schlossmuseum unterwegs, berichtet Elisabeth Winkler, Vorsitzende der Senioren-Union Dötlingen. Bei einer Führung wurde den Gästen die Geschichte näher gebracht. Für die großzügig angelegte Gartenanlage hat Kurfürstin Sophie von Hannover (1630 bis 1714) sich leidenschaftlich eingesetzt. Die Elemente Luft, Feuer, Erde und Wasser werden immer wiederkehrend angedeutet. Die Dötlinger schauten sich auch das Denkmal der Kurfürstin an, das aus Mamor ist. Nicht zu übersehen war die große Fontäne, die bei Windstille bis zu 70 Meter Höhe erreiche, so Winkler. Bei Kaffee und Kuchen endete der erlebnisreiche Tag für die Ausflügler.

Die Themen „Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht“ standen im Mittelpunkt der September-Veranstaltung des Arbeitskreises „Gemeinsame Sache – Senioren in Dötlingen“. Fast 50 Frauen und Männer kamen dazu am Mittwochnachmittag in das kirchliche Gemeindezentrum in Neerstedt, Schulweg. Egbert Ahlrichs vom Betreuungsverein Oldenburg-Land stellte die „Patientenverfügung und die Vorsorgevollmacht“ vor und warb dafür, sich intensiv und frühzeitig mit beiden Themen zu beschäftigen. Er beantwortete auch Fragen zur Verfügung und Vollmacht. Zudem stellte Dr. Ina-Maja Lemke-Hadick vom Landkreis Oldenburg ihre Aufgaben als Beauftragte für Fragen des Alters vor. Kaffee und Kuchen rundeten den informativen Nachmittag ab.