• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Wahlen bei VdK und Awo

26.04.2018

Beim Vorstand des VdK Sozialverbandes Wildeshausen bleibt fast alles beim Alten: Bei der Jahreshauptversammlung am Dienstagnachmittag im Reitersaal des „Hannoverschen Hofes“ in Wildeshausen standen unter anderem Vorstandswahlen auf dem Programm. Gerd-Dieter Protzel wurde als Vorsitzender des Wildeshauser VdK-Ortsverbandes wiedergewählt, ebenso seine Frau Gerda Protzel als stellvertretende Vorsitzende. Auch Kassenverwalter Dietmar Heider kann sein Amt weiter ausführen. Neu in den Vorstand gewählt wurde Hans-Georg Meier. Er tritt als neuer Schriftführer die Nachfolge von Heidemarie Richter an. Auch eine neue Frauenvertreterin gibt es: Sabine Herdel übernimmt ab sofort die Aufgaben von Helene Spreen. Die Kassenprüfung zählt zwar nicht zu den Aufgaben des Vorstandes, aber auch hierfür wurde neu gewählt. Edith Spingler stellte sich nicht mehr zur Wahl, stattdessen wurde Manfred Honka zum Kassenprüfer gewählt. Neu ist die Einführung eines zweiten Kassenprüfers. Diese Aufgabe übernimmt nun Monika Honka.

Nun freuen sich die VdK-Mitglieder auf die weiteren gemeinsamen Veranstaltungen in diesem Jahr. Als nächstes steht am Samstag, 26. Mai, der Seniorennachmittag im Rahmen des Wildeshauser Gildefestes auf dem Plan. Einen Tag später, am Sonntag, 29. Mai, folgt ein Spargelessen.

Auch die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt (Awo) Wildeshausen trafen sich zur Jahreshauptversammlung. Sie wählten mit Gerda Krause, Jeannine Metzing und Joachim Kröber drei neue Beisitzer. Im geschäftsführenden Vorstand gab es hingegen keine neue Veränderungen: Thomas Harms bleibt Vorsitzender, Susanne Lietzow-Leber ist weiterhin stellvertretende Vorsitzende und Klaus-Peter Breßler bleibt Kassenwart.

Bei ihrer Jahreshauptversammlung ließen die Awo-Mitglieder zunächst das vergangene Jahr mit regelmäßigen Ausflügen, Feiern und weiteren gemeinsamen Veranstaltungen Revue passieren. Vor allem konnten sie sich schon mal auf den Höhepunkt des laufenden Jahres freuen: Am Sonntag, 7. Oktober, feiert die Awo Wildeshausen ihr 70-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen hierzu laufen bereits auf Hochtouren, wie Harms weiter mitteilte. Die Einladungen zur Jubiläumsveranstaltungen würden rechtzeitig versendet, versicherte er.

Darüber hinaus seien verschiedene Tages- und Halbtagesfahrten geplant. Harms kündigte an, die Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt stärker in die Gestaltung der Veranstaltungen einzubinden. Dazu soll ein Fragebogen verteilt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.