• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Was Kostet Fasching In Ganderkesee?: „Wir drehen jeden Euro elfmal um“

28.02.2020
Frage: Wie schwer trifft der Besucherrückgang am Faschings-Samstag die GGV?
Vetter: Die finanzielle Situation ist für uns ein ständiges Thema. Um so ärgerlicher, dass wir infolge des schlechten Wetters weniger Einnahmen haben. Das hat es für die Kasse definitiv nicht besser gemacht. Wir haben noch nicht alle Zahlen beisammen. Aber eins können wir schon mal verraten: Der Fasching findet auch im nächsten Jahr wieder statt.
Frage: Gibt es inzwischen genauere Erkenntnisse über die Besucherzahl beim Umzug?
Vetter: Vor Regenbeginn waren merklich weniger Menschen an der Umzugsstrecke – aber dennoch mehr als erwartet. Wir schätzen, dass es unter 20 000 Menschen waren. Verkaufte Eintrittsbänder waren es allerdings weniger. Der anwesende harte Kern stammt zum Großteil aus Ganderkesee. Angesichts der Wetterprognosen haben sich viele eine weitere Anreise gespart.
Frage: Gefühlt waren die Zuschauerzahlen beim Umzug schon in den letzten Jahren rückläufig. Ist das ein Trend oder kamen Schwankungen immer vor?
Vetter: Schwankungen gab es immer. Aber Trends bei Traditionsveranstaltungen gibt es ja überall, auch zum Beispiel bei Schützenfesten. Die Interessen junger Leute verändern sich. Wir können immer noch mehr als zufrieden sein, denn andernorts müssen Umzüge bereits aus finanziellen Gründen ausfallen.
Frage: Gibt es bei den Ausgaben für den Umzug Schrauben, an denen gedreht werden könnte, um Kosten einzusparen?
Vetter: Seit Jahren drehen wir jeden Euro elfmal um. Aber irgendwas haben wir immer gefunden. Es ist nicht ausgeschlossen, dass auf der Einnahmenseite irgendwann noch mal gedreht werden muss. Vielleicht müssen wir künftig auch noch mehr auf Sponsoren setzen. Wenn sich jemand angesprochen fühlt – wir schicken garantiert niemanden weg.
Frage: Welche Positionen sind die wesentlichen Ausgaben beim Umzug?
Vetter: Sicherheits- und Ordnungsdienste, Absperrungen und Straßenreinigung verursachen die höchsten Kosten. Sie gehören bei einer Veranstaltung dieser Größenordnung dazu. An diesen Stellen können wir nicht sparen, aber wir versuchen, zu optimieren. Dieses Jahr fiel etwas weniger Müll an. Aber darüber freuen wir uns nicht.
Frage: An Rhein und Ruhr wurden am Wochenende Straßenumzüge witterungsbedingt abgesagt. War das in Ganderkesee auch eine Option?
Vetter: Ja, Sturm ist ja nicht nur unschön, sondern ein Sicherheitsrisiko. Wir haben in der Woche davor mehrfach täglich auf verschiedene Wetter-Apps geschielt und sind auch tags davor im Rathaus zusammengekommen. Am Freitag sah das aber alles schon relativ entspannt aus, so dass niemand mehr größere Bedenken hatte. Nichtsdestotrotz wurden alle Festwagen vor Umzugsbeginn noch mal abgegangen und auf Sturmtauglichkeit geprüft. Da gab es aber keine Beanstandungen. Die etablierten Wagenbauer konstruieren für die Ewigkeit.
Frage: Hätte sich die GGV eine Absage leisten können?
Vetter: Eine Absage wäre natürlich eine Katastrophe gewesen. Die Kosten sind da. Übrigens auch für den Festwirt. Bei den Umzugsgruppen wäre der Schaden nicht nur finanziell, sondern auch emotional hoch gewesen. Die Festwagen werden jedes Jahr aufwendig gebaut – und müssen nach dem Fasching wieder auf den Acker.
Frage: Wie viele verregnete Umzüge hält die GGV mit Blick auf die Finanzen noch aus?
Vetter: Das Wetter sollte sich 2021 definitiv nicht so wiederholen. Es wäre schön, wenn wir mal wieder mit einem sonnigen Jahr und mehr Besuchern unsere Kasse aufbessern könnten. Wir haben keinen Reserve-Fasching in der Kasse. Wir geben alles, um uns veränderten Rahmenbedingungen anzupassen. Denn kein Fasching ist für uns definitiv keine Alternative.
Hergen Schelling Agentur Schelling (Leitung) / Redaktion Ganderkesee
Rufen Sie mich an:
04222 8077 2741
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.