• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Weihnachten & Wellensittich

03.12.2015

Im Hause Beckert pfeift es – die acht bunten Wellensittiche schauen neugierig durch ihre Gitterstäbe. Erwin Beckert aus Großenkneten war auch in diesem Jahr wieder erfolgreich auf der Vogelbundesschau in Kassel. 18 Käfige hatte er dabei, acht Vögel davon gewannen Gold und Silber. Beckert züchtet seit über 45 Jahren Wellensittiche, sein Hauptaugenmerk liegt auf der Kollektivzucht. Dabei werden vier Vögel aus dem gleichen Jahrgang bewertet. „Die Vögel brauchen zum Beispiel sieben Flügelfedern, müssen ungefähr 24 Zentimeter groß sein und Kehltupfen haben“, erklärt der Ruheständler. In diesem Jahr gewann er mit den Farben zimt-hellgrün und schwarz-hellblau. Aber nicht nur perfekt aussehen müssen die Tiere, sie müssen es auch gelernt haben, ruhig auf der Stange zu sitzen. Das trainiert Beckert schon von klein auf mit ihnen. Handzahm seien seine Wellensittiche aber nicht und Namen haben sie auch nicht. Er erkenne sie an den Nummern. Da er auch einige seiner Tiere verkaufe, müsse er auch ein wenig emotionale Distanz wahren.

Bei der vorweihnachtlichen Feier des VdK-Ortsverbands Huntlosen in Meyers Gasthaus haben die Vorsitzende Dörte Eiskamp und die 2. Vorsitzende des VdK-Kreisverbandes Oldenburg Land, Gunda Menkens, auch Ehrungen langjähriger Mitglieder vorgenommen. Für 25 Jahre Treue zum VdK wurde Margret Hesselmann mit Ehrennadel und einem Präsentkorb ausgezeichnet. Geehrt für jeweils zehn Jahre Mitgliedschaft wurden Renate Schnurr, Thomas Kinzel und Uwe Wittig.

Eine singende Gemeinde wünschten sich die Mitglieder des Blockflötenquartetts „Quadrat“ in der Marienkirche in Großenkneten. Ilse Marianne Brose, Jutta Bussen, Gabriele Hinrichs und Grit Menkens luden mit Thorsten Ahlrichs an der Orgel zur „Musik im Advent“ ein. Eingangs sangen sie das christliche Sternsingerlied „Es ist für uns eine Zeit angekommen“ zusammen mit der Gemeinde an. Danach folgten Werke von Bach, Händel, Johann Georg Herzog, Alexandre Guilmant, Francesco Manfredini und Vincent Lübeck zur Adventszeit. Für viele war das Kirchenkonzert ein willkommener Kontrast zum Trubel der Nikolausmeile.

Die Freiwillige Feuerwehr Huntlosen hat wieder zur Adventszeit das Ortsbild verschönert. Das berichtet Pressesprecher Sven Jessen. Die Kameraden hängten die Weihnachtssterne an die Masten der Straßenbeleuchtung auf und stellten eine große Tanne im Kreisel auf. Um die Lichterkette an der Tanne anzubringen, musste schweres Gerät aufgefahren werden. Die Wehr installierte auch eine Lichterkette auf dem Evergemplatz für den Weihnachtsmarkt am 6. Dezember, 14 bis 19 Uhr. Tatkräftig unterstützt wurde sie von Jugendfeuerwehr und Bürgerverein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.