• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Weiße Bräute, bunte Bilder

19.09.2019

Nanu, haben etwa zehn Frauen gleichzeitig in Wildeshausen geheiratet? Diese Annahme konnten unbeteiligte Passanten schon gewinnen, wenn sie die stattliche Zahl an Bräuten vor der Alexanderkirche und dem Park an der Hunte erblickten. Es handelte sich am Wochenende aber nicht um aktuelle Eheschließungen, sondern um das zweite sogenannte Wildeshauser „Bräute-Shooting“. Katharina Kühne von „Kühne Fotografie“ und Nadine Koch vom „Dötlinger Gartenzwerg“ hatten unter anderem die alte Basilika im Herzen der Stadt als Kulisse für ihre Fotos gewählt. Zehn Frauen aus der näheren Umgebung durften sich von professionellen Haar- und Make-Up-Artists stylen lassen und sich noch einmal wie an ihrem großen Tag die Brautkleider anziehen und einen Brautstrauß schnappen. Anschließend entstanden bei gutem Wetter Einzel- und Gruppenbilder. „Wir möchten zum einen den Mädels noch einmal die Chance geben, ihre wunderschönen Outfits zu tragen und sich ein zweites Mal wie am Hochzeitstag zu fühlen, und zum anderen präsentieren, welche tollen und netten Dienstleister wir hier in der Umgebung haben, die auch wirklich gut zusammen harmonieren“, betonen die beiden Veranstalterinnen.

Einen Ausschnitt ihres jahrelangen Schaffens zeigt die Wildeshauser Malerin Silvia Bettin jetzt im Gesundheitshaus „Sanitas“ am Mühlendamm. Über Nicola Nithack, Leitende Physiotherapeutin in dem Haus, hatte sie Kontakt aufgenommen. „Vor allem die schönen roten Wänden auf dem Flur haben mich beeindruckt. Sie sind ideal für meine Bilder“, erzählt Bettin. Gemeinsam mit Hausmeister Thomas Hopp hängte die Künstlerin am Mittwoch diverse Exponate auf. Zu sehen sind unter anderem Werke wie „Himmel und Erde“oder das Bild „Freies Farbenspiel“, das im Großformat sonntags in der Konzertmuschel auf der Burgwiese zu bewundern war. Gute Laune verbreitet auch das Bild einer Friedenstaube, vermeintlich betrunken, mit einem zersprungenen Glas, aus dem der Rotwein spritzt. Die Bilder sind bis Ende des Jahres zu den Öffnungszeiten des „Sanitas“ zu bewundern.

Mehr als 250 Besucherinnen und Besucher erlebten in der Wildeshauser Alexanderkirche einen bunten Gottesdienst zum Thema „Freitag, der 13.“. Furchtlos gingen die meisten Besucher durch eine Leiter ins Gotteshaus, berichtet Diakon Johannes Kretzschmar-Strömer. Weitere kurze Szenen nahmen den Aberglauben an Glücksbringer, Horoskope und das Kartenlesen auf die Schippe. So stellte sich heraus, dass ein Glücksbringer in Form einer Hasenpfote nichts für Veganer ist und Vorhersager beim Kartenlesen rhetorische Tricks nutzen. Jugendliche wiesen in Stellungnahmen darauf hin, dass der Glaube, das Vertrauen an Gott, neue Sichtweisen eröffnet und positives Denken fördert, um die Dinge anzupacken. Für den musikalischen Rahmen sorgte wiederum die Alex-Haus-Band.

Seit 25 Jahren ist Kira Bitter nun schon im Schuhhaus Melcher in der Westerstraße in Wildeshausen angestellt. Zum Firmenjubiläum überreichte Chefin und Inhaberin Renate Gerdts Blumen.

Durch ein Praktikum in dem Schuhgeschäft kam Kira Bitter damals zu ihrem Beruf. Ihre Ausbildung machte sie noch bei Renate Gerdts’ Eltern. Danach arbeitete sie etwa fünf Jahre woanders, bevor sie wieder zu Melcher kam – und blieb.

Nach wie vor mache ihr das Schuheverkaufen Spaß, erklärte sie. Obwohl sich in der Branche einiges verändert habe, sei das Verkaufen an sich gleich geblieben und sie würde den Beruf wieder erlernen.

Das Persönliche, der Kontakt mit den Kunden mache ihr vor allen Dingen Spaß, sagte Kira Bitter. „Aber auch die Ware auszusuchen und einzukaufen, gefällt mir sehr“, freute sich die 53-Jährige.

Das Schuhgeschäft Melcher besteht bereits seit 119 Jahren. „Mein Großvater hat es gegründet“, erzählte Renate Gerdts, die den Laden von ihren Eltern übernommen hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.