• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Wiedersehen nach 66 Jahren

27.05.2019

Nach genau 66 Jahren trafen sich die früheren Schülerinnen und Schüler der ehemaligen Wildeshauser Mittelschule wieder. Inge Meyer, geb. Thos, hatte das Treffen organisiert und die früheren Mitschüler angeschrieben. Zwölf Schulabgänger des Jahrgangs 1953 waren ins Hotel „Gut Altona“ gekommen. Eine frühere Mitschülerin reiste sogar aus Hamburg an. „Wir machen das jetzt alle zwei Jahre, immer zwei Wochen vor Pfingsten“, berichtete Meyer. In Erinnerung an die „gute alte Zeit“ gab es viel zu erzählen.

Fast ein Jahr lang hatten sich 70 Kinder der Privatschule Gut Spascher Sand im Rahmen des „Musisch-kulturellen Bandes“ auf die Premiere des Musiktheaters Till Eulenspiegel vorbereitet. Er trieb im 14. Jahrhundert so manchen Schabernack. Zur Aufführung kamen so viele Zuschauer, dass es in der Aula eng wurde. Sophie Bluhm und Sonja Harder hatten die schönsten Eulenspiegel-Geschichten zu Theaterszenen verwandelt. Anja Lüers und Peter Juchim arrangierten die Orchestersätze, und Bärbel Schönbohm hatte mit den Kindern eifrig Kulissen gebaut und bemalt. Auch die Kostüme hatten die Dritt- bis Sechstklässler selbst gebastelt. Am Ende gab es viel Applaus und Spenden für eine extra-lange Bodenmatte für den Sportunterricht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein außerordentlich attraktives Turnier haben Marion Bräcker (Parfümerie Schuback) und Claudia Christoffel (Firma Lancaster) für 31 Golfdamen des Golfclubs Wildeshauser Geest ausgerichtet. Hochwertigen Sonnenschutz- und Pflegeartikel waren als Preise ausgesetzt, berichtete Vereinssprecherin Ulla Behnke-Eylers. „Ausprobieren ließen sich diese jedoch nicht, denn das gesamte Spiel wurde von durchgehenden Regenschauern begleitet.“ Trotz der schlechten Bedingungen wurden ordentliche Ergebnisse erzielt. Den Bruttopreis über 18 Loch gewann Ina Förster mit 23 Bruttopunkten , ebenso ging der Sonderpreis für „The longest drive“ (Längster Abschlag) an sie. Die Nettowertung über 18 Loch gewann im Stechen Eva Heinke vor Katharina Sommer und Erika Warkotz (alle 32 Nettopunkte). Über 9 Loch siegte in der Klasse A Wiebke Stromann mit 20 Punkten vor Ingrid Zahiri mit 19 Punkten. Letztere gewann auch den Sonderpreis von „Nearest to the pin“ (Am nächsten an der Fahne). In der Klasse B über 9 Loch siegte Hildegard Ostendorf mit 19 Punkten vor Christa Baute mit 16 Punkten. Im Anschluss an die Siegerehrung ließen sich die Damen ein Spargelessen schmecken.

Der Fischereiverein Wildeshausen hat drei weitere Info-Tafeln aufgestellt. Sie zeigen Tiere, die nachweislich in oder an der Hunte vorkommen. Finanziert wurden die Info-Tafeln durch Überschüsse beim Verkauf von Fischspezialitäten auf dem historischen Handwerkermarkt während des Gildefestes und beim Sommerfest des Vereins, berichtet Hartmut Pokorny. Die Gestaltung übernahmen wieder Peter Sperling, der hauptberuflich beim Team Iken tätig ist, und der Naturschutzbeauftragte Ralf Siemer. Die Installation der Tafeln erfolgte in Eigenregie in Absprache mit dem städtischen Bauhof. Pokorny: „Wir laden jeden dazu ein, sich einmal diese insgesamt sechs schönen Info-Tafeln anzusehen und sich über die Vielfältigkeit unserer einheimischen Natur zu informieren. Diese gilt es zu erhalten und zu schützen.“ 48 Angler hatten sich kürzlich zum traditionellen Anangeln des Vereins getroffen. Diesmal konnte sich Thomas Kaiser mit einer Brasse von 2793 Gramm an die Spitze des Starterfeldes setzen. Den zweiten Platz belegte Roger Knoblauch mit zehn Fischen und einem Gesamtgewicht von 11 730 Gramm. Auf den weiteren Plätzen folgen Heiko Bitter mit 17 Fischen und einem Gesamtgewicht von 7593 Gramm, Waldemar Lenz mit 48 Fischen und 4852 Gramm sowie Carsten Jöckel mit fünf Fischen und einem Gesamtgewicht von 4167 Gramm.

Auf Einladung von Marco Backhus und Henrik Bock trafen sich die 1. und 4. Gruppe der Freiwilligen Feuerwehr Wildeshausen am Sonntag zum Übungsdienst am Feuerwehrhaus. Auf dem Ausbildungsplan stand das Thema „Technische Hilfeleistung“. „Dazu hatten unsere beiden Ausbilder zwei Fahrzeuge organisiert, an denen der praktische Teil abgehalten wurde“, berichtete Feuerwehr-Sprecher Daniel Engels. An der Station von Backhus stand der Rüstwagen samt sämtlicher Gerätschaften, die schließlich auf der neuen Ablageplane TH abgelegt wurden. Engels: „Dabei ging es auch um die grundlegende Ordnung des Raumes an einem verunfallten Fahrzeug.“ An der Station Bocks ging es um das Stabilisieren von verunfallten Fahrzeugen. Dazu wurde das „StabFast“ System an einem auf dem Kopf liegenden Auto in Stellung gebracht. Auch alternative Abstützmöglichkeiten wurden von Bock gezeigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.