• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg

Wildeshauser Fairness macht sich erneut bezahlt

11.01.2020

Fairness wird bei den Fußballern des VfL Wildeshausen groß geschrieben: Der Landesligist stieg in der Saison 2018/2019 nicht nur aus der Bezirksliga auf, sondern war auch wieder sehr fair unterwegs. Im Fairness-Cup, einem Wettbewerb, der seit 20 Jahren von der Öffentlichen Versicherung Oldenburg und dem Niedersächsichen Fußballverband(NFV) initiiert wird, belegte der VfL den zweiten Platz. „Eigentlich sind unsere Herren die Preisträger“, sagte Abteilungsleiter Ottmar Jöckel, „aber die 800 Euro, mit denen der Preis dotiert ist, kamen in dieser Saison unserer 3. D-Jugend zugute“. Maximilian Feig (2.v.r.) von der Öffentlichen Versicherung überreichte jetzt Urkunde und Wimpel an die Herren des VfL. Sebastian Hanke, Trainer der D3, sowie seine Spieler Anton Hanke, Jonny Günther und Dion Jemini (u.v.l.) präsentierten zu diesem Anlass ihre neuen Trainingsjacken. 24 Spieler des Nachwuchs-Kaders konnten dank der Siegprämie ausgerüstet werden. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.