• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

10 429 Stunden im Dienst

08.02.2016

Ahlhorn Mit einer Rekordanzahl von 10 429 Dienststunden beendeten die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Ortsfeuerwehr Ahlhorn das Jahr 2015. Das ergab der Jahresbericht von Ortsbrandmeister Carsten Rönnau während der Jahreshauptversammlung in der Gaststätte Rönnau am Freitagabend.

Hinter dieser stattlichen Zahl stehen unter anderem neun Brandeinsätze und 28 Hilfeleistungen davon alleine sieben Verkehrsunfälle, bei denen eingeklemmte Personen befreit werden mussten. Zum Teil endeten sie für die Unfallopfer tödlich. Das erforderte für die Ahlhorner Blauröcke ganzen Einsatz. Auch eine Brandwache schlug noch zu Buche, aber dafür keine Fehlalarme. Geleistet wurden ferner zehn Löschhilfen für benachbarte Wehren. Insgesamt eine Summe von 48 Einsätzen.

„Vor allem durch die schwierigen Einsätze auf der Autobahn, allein bei einem Unfall starben drei Menschen, werdet ihr stark gefordert“, meinte Rönnau. Deshalb riet er, auf jeden Fall die Möglichkeit fachlicher Hilfe anzunehmen, wenn ein solcher Einsatz einmal nicht wieder aus dem Kopf gehen sollte.

Bei den anstehenden Wahlen der Führungskräfte wurde der bisherige stellvertretende Zugführer Maik Stolle zum Zugführer gewählt. Wiedergewählt wurden die Gruppenführer Bernd Edzards, Rene Aberle und Jens Rönnau. Neu ins Amt kamen Lukas Grannemann und Christoph Rönnau als Gruppenführer.

Für den Posten des Atemschutzgerätewartes erhielt Andreas Rick im Ortskommando das Vertrauen der Versammlung. Wiedergewählt wurde Schriftführerin Jannik Best. Außerdem ist der bisherige Gruppenführer Dominik Wegeler nun Sicherheitsbeauftragter. In die Altersabteilung trat Karl-Heinz Bilger über. Ihm dankte Rönnau für das langjährige freiwillige Engagement zum Wohle des Allgemeinwesens.

Außerdem standen verschiedene Beförderungen an. Zum Hauptfeuerwehrmann befördert wurden Dennis Würdemann und Andreas Rick. Oberfeuerwehrmann darf sich nun Gerrit Grotelüschen nennen. Als Feuerwehrfrau steht nun Tatjana Kusmenko in den Reihen der Aktiven für den Einsatz zur Verfügung. Feuerwehrmänner sind Tobias Deeken, Daniel Spittel und Sönke Freye.

49 aktive Feuerwehrmänner und fünf Feuerwehrfrauen gehören der Ortswehr Ahlhorn an. Davon sind 23 Atemschutzgeräteträger. Sieben Eintritten stehen vier Austritte gegenüber.

Im Ausblick ging der Ortsbrandmeister auf Ersatzbeschaffungen an Feuerwehrfahrzeugen ein. Schon 2105 war der Rüstwagen des Landkreises durch ein Ersatzfahrzeug erneuert worden. Für 2017 erwarten die Blauröcke einen neues Hauptlöschfahrzeug für 350 000 Euro.

Schließlich bedankte sich Rönnau bei allen Mitgliedern für das Engagement, speziell auch für den Tag der offenen Tür 2015 mit Vorstellung des neuen Feuerwehrhauses in Ahlhorn. „Ihr habt mit eurer Mitarbeit für ein verbessertes Ansehen der Freiwilligen Feuerwehr über die Kreisgrenze hinaus. Dafür danke ich ganz besonders.“

Neben dem Grußwort von Peter Sparkuhl, Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes, gab der Gemeindebrandmeister Thorsten Schnitger den Bericht für alle fünf Wehren in der Gemeinde per Power-Point-Vortrag ab.

Zusammen leisteten alle Wehren demnach 37 234 Stunden. 319 Mitglieder haben die fünf Wehren. Zu 47 Bränden, 59 Hilfeleistungen und zwölf Verkehrsunfällen rückten die Einsatzkräfte in 2015 aus. Neben den schweren Unfällen auch auf der Autobahn hätten zwei Einsätze wie „Lok gegen Trecker“ und „Baum auf NWB-Schienen“ in Atem gehalten, so der Gemeindebrandmeister unter anderem.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.