• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Ausbildung: 23-Jähriger krempelt Leben um

01.03.2013

Ganderkesee „Das Leben ist voller Möglichkeiten, aber du kriegst nie eine.“ Lars Gerdes, 23, konnte diese Weisheit der Comicfigur Charlie Brown („Peanuts“) bis vor Kurzem noch bestätigen. Lange Zeit war er arbeitslos. Lange Zeit hatte er keine Vorstellung bezüglich seiner beruflichen Zukunft. Doch Gökhan Tekoglu, Inhaber vom „Auto Service Ganderkesee“, gab dem verheirateten Familienvater diese eine Chance. Erst als Praktikant, jetzt als Lehrling im zweiten Ausbildungsjahr. Tekoglu sagt: „Zeugnisse sind nicht alles. Er ist ein Naturtalent.“

Lars Gerdes’ Glück war es, dass seine Unterlagen auf dem Schreibtisch von Marita Dägling landeten. Sie ist Arbeitsvermittlerin beim Arbeitgeberservice (AGS) des Landkreises Oldenburg. „Wir verstehen uns nicht als Konkurrenz zum Arbeitsamt“, stellt sie klar. Ihr Kollege André Schulz beschreibt das Aufgabenfeld wie folgt: „Wir führen Beratungsgespräche mit Arbeitgebern. Aus den zu vermittelnden Arbeitssuchenden filtern wir die Bewerber raus, die in Frage kommen. Wir helfen jungen Menschen, einen Arbeitgeber zu finden, der ihnen noch eine Chance gibt.“ Marita Dägling ergänzt: „Es geht darum, verschiedene Perspektiven und neue Ideen zu entwickeln.“ Das Duo allein verhilft im Schnitt etwa 20 Arbeitssuchenden pro Monat zu einer sozialversicherungspflichtigen Beschäftigung oder einem Ausbildungsplatz.

Bevor sich die Bewerber beim potenziellen Arbeitgeber vorstellen, bitten die beiden Arbeitsvermittler zum Gespräch. „Ziel ist es, die Arbeitssuchenden persönlich kennenzulernen, um dem Arbeitgeber erklären zu können, weshalb es eventuell zu Verhakungen im Lebenslauf gekommen ist“, erklärt Schulz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Schließlich stellte sich Gerdes bei Gökhan Tekoglu vor. Vier Wochen durfte er dem Kfz-Mechatroniker zunächst über die Schulter schauen, dann noch einmal für einige Zeit. „Anders als andere Praktikanten hat er Interesse gezeigt. Bei Lars hatte ich sofort ein gutes Gefühl. Ich lasse ihn nicht mehr gehen“, lobt der 26-Jährige. Gerdes gesteht indes: „Hier habe ich zum ersten Mal an einem Auto geschraubt, vorher war ich auf die Metallbaubranche festgelegt. Es war Zufall, dass das erste Praktikum gleich passte.“

Marita Dägling schlug ihm als nächsten Schritt ein Einstiegsqualifizierungsjahr (EQJ) vor. Formal ist dies ein betriebliches Langzeitpraktikum für junge Menschen mit eingeschränkten Vermittlungsperspektiven, eine Brücke in die Berufsausbildung. Gerdes ging fortan auch zur Berufsschule, und weil die Noten gut waren, rechnete ihm die Handwerkskammer das EQJ als erstes Lehrjahr an.

Der Werdegang von Lars Gerdes zeigt: Das Leben ist tatsächlich voller Möglichkeiten, und Gökhan Tekoglu ist nach seinen Erfahrungen mit dem 23-jährigen Ganderkeseer gewillt, in Zukunft weiteren jungen Menschen diese eine Chance zu geben.

Lars Herrmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.