• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

25 Tage bis zum Gildefest

10.05.2017

Acht Zwölftklässler des Beruflichen Gymnasiums Wirtschaft stecken gerade in der Projektphase. Das Projektteam „Green Marketing“ mit Jacob Henkensiefken, Orhan Cengiz, Marius Hauth, Julius Scheuerer, Moritz Ebinger, Mane Bühring, Sascha Varnhorn und Thomas Belsch beschäftigt sich mit dem Start-Up-Unternehmen „Meinmarktstand.de“. Es bietet eine Plattform für wochenmarkttypische, regional und nachhaltig produzierte Produkte. Der Oldenburger Garvin Hinrichs gründete das Unternehmen Anfang 2015. Die Gymnasiasten informieren darüber am Donnerstag, 18. Mai, von 9 bis 12 Uhr auf dem Wildeshauser Wochenmarkt und führen eine Umfrage zum Kaufverhalten im Internet durch. Betreut wird das Projekt von den Lehrern Ralf Röhl und Axel Wahls.

Nach Famila nun auch Edeka am Westring in Wildeshausen: Dort kann seit Montag Strom getankt werden. In Betrieb genommen haben die E-Ladesäule Marktleiter Oliver Einemann, EWE-Vertriebsbeauftragte für Mobilität, Tönjes Itgen, und EWE-Bezirksmeister Andreas Wennmann. Im Nordwesten plant die EWE noch 2017, an 60 Edeka-Supermarkt-Standorten Ladestationen zu errichten. „In unserem Kerngebiet betreiben wir heute 120 Stromtankstellen. Bis Ende dieses Jahres wollen wir die Zahl auf 240 verdoppeln“, sagte Itgen. Wenngleich mehr als 80 Prozent der Ladevorgänge an der Arbeitsstätte oder zu Hause stattfänden, sei die öffentliche Ladeinfrastruktur ein wichtiges Instrument. Dadurch werde das Sicherheitsempfinden bezüglich der Reichweite von E-Autos gestärkt.

Es sind zwar noch 25 Tage bis Pfingsten, aber die Werbeschilder fürs Gildefest in Wildeshausen stehen bereits. Mitglieder der Wachkompanie – Dirk Böhler, Alexander Müller, Thomas Hentschel und Andreas Sosnowski – trafen sich mit Schaffer Michael Rüdebusch, um die Schilder fürs Gildefest 2017 an verschiedenen Stellen in Wildeshausen aufzustellen. „Wie man auf dem Bild sehen kann, hatten wir einen unglaublichen Spaß“, sagte Rüdebusch. „An dieser Stelle einen großen Dank an die Mitglieder der Wachkompanie. Es ist immer wieder toll, so großartig von der Wachkompanie unterstützt zu werden.“ Für alle beteiligten Wachekameraden, die bereits seit Jahren dabei sind, ist das Aufstellen der Werbeschilder fester Bestandteil zur Vorbereitung des Gildefestes und wie in den vergangenen Jahren war den Wachekameraden die Vorfreude auf das Gildefest bereits anzusehen.

Weitere Nachrichten:

EDEKA | Famila | EWE | Gildefest Wildeshausen | Pfingsten

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.