• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Sanierung: 3,5 Millionen fürs Blockhaus

18.10.2014

Ahlhorn Auf dem Gelände des Blockhauses Ahlhorn herrscht reges Treiben – Bagger und Handwerker arbeiten auf Hochtouren. Dabei stehen die Inklusion von Kindern und Jugendlichen mit Handicap für die evangelische Freizeit- und Seminareinrichtung im Mittelpunkt.

„Wir wollen im Bereich Inklusion neue Maßstäbe setzen“, erklärt Anke Raapke, die neue Leiterin des Blockhauses. Zusammen mit Peter Petersmann hat sie den Posten des im September verabschiedeten Pastors Christian Jaeger übernommen. Die neue Doppelspitze hat sich viel vorgenommen. Künftig sollen sich Kinder und Jugendliche mit Handicap freier auf dem Gelände bewegen können. Dafür werden in drei Bauabschnitten alte Blockhäuser saniert und ein neues Gebäude gebaut. Zurzeit wird das ehemalige Personalhaus umgebaut. Hier werden Übernachtungsmöglichkeiten und ein behindertengerechter Zugang geschaffen. Im zweiten Bauabschnitt soll das „Wiesenhaus“ komplett saniert werden, daneben ist das neue         Seminar-Gebäude geplant. Im letzten Bauabschnitt wird eine „vierte Hütte“ entstehen und die übrigen werden im Zuge der Sanierung mit jeweils einer Dusche ausgestattet.

Der von der oldenburgischen Synode verabschiedete Kostenrahmen beträgt 3,5 Millionen Euro. Die gesamte Projekt soll in erster Linie der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen dienen, wobei die Aufmerksamkeit vor allem auf Handicapgruppen gerichtet ist, wie Pastor Jörg Schierholz mitteilt. So werden beispielsweise für Sehbehinderte haptische Materialien eingesetzt und barrierefreie Zugänge gebaut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Behinderte und Nichtbehinderte sollen zusammen reisen; wir sorgen für die entsprechenden Räumlichkeiten“, verspricht Raapke. Dabei soll die Natur möglichst unberührt bleiben, wie sie deutlich macht. „Jeder Käfer hat hier seinen Personalausweis. So bleibt Natur erlebbar“. Und das für Menschen mit und ohne Handicap.

Ann-Christin Scharf Volontärin / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.