• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Treckerfreunde: 3500 Kilometer durch die Lande getuckert

02.03.2015

Wildeshausen 3500 Kilometer legten die Wildeshauser Treckerfreunde Weiße Riede im vergangenen Jahr auf den Achsen ihrer Oldtimer-Traktoren zurück. Für die 17 Mitglieder des kleinen Vereins eine stattliche Leistung, zumal die Fahrten auch mal eine Woche andauerten und dabei in mitgezogenen Anhängern gelebt wurde.

Vorsitzender Heiko Marchewa freute sich am Sonnabendabend 14 Mitglieder begrüßen zu können. „Die anderen drei wären auch gekommen, wenn sie das Bett wegen Krankheit nicht hätten hüten müssen“, erklärte Marchewa mit einem Blick in die Runde im Clubzimmer der Gaststätte „Zum Alten Wittekind“ in Zwischenbrücken.

„Wir haben ein super Jahr hinter uns gebracht. 18 Touren wurden unternommen und dabei verschiedenste Treckertreffen angefahren“, erklärte Marchewa in seinem Jahresbericht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Das habe den Zusammengehalt noch mehr gestärkt. „Wir sind zwar eine kleine Gruppe. Dafür halten wir aber umso mehr zusammen.“

Der Vorsitzende ließ in seinem Bericht durchblicken, dass sich die Treckerfreunde künftig aller Wahrscheinlichkeit nach auch mit der Wildeshauser Fahne bei den Treckertreffen zeigen können. „Offiziell ist es noch nicht, aber ich bin guter Hoffnung, dass das klappt“, so Marchewa.

Gleichzeitig berichtete er von einer Kontaktaufnahme zu den Lüerter Treckerveteranen. „Wir sind keine Konkurrenzunternehmen, sondern müssen langfristig zusammenarbeiten, denn unsere Mitgliederzahlen werden in den kommenden Jahren nicht höher“, vermutet Marchewa. Er hatte mit Hans-Hermann Brengelmann einen Austausch der Interessen vorgenommen.

Bei den Treckerfreunden liegt die Tendenz weiterhin zu Langfahrten. Das wird wohl auch in Zukunft so bleiben. Aber auch der gesellige Teil kommt dabei nicht zu kurz. Mit Spargel- und Kohlfahrten sowie einem Jahresausflug werden auch die Partner der Oldtimerfans immer wieder mit eingespannt.

Der Festausschuss wird künftig durch Herbert Stolle und Klaus Utikal nach Wahl gestärkt. Die erste Fahrt in diesem Jahr führt die Wildeshauser Treckerfreunde am 18. und 19. April nach Twistringen. Weitere Treffen werden folgen. Im vergangenen Jahr reichten die Touren unter anderem bis nach Nordhorn, Syke, Wiefelstede oder Rhauderfehn. Eine Abordnung nahm auch am Freimarktumzug in Bremen teil.

Gleichzeitig bekräftigte Marchewa, dass die Treckerfreunde ein kleiner Kreis Gleichgesinnter seien. Und wer gern zu der illustren Runde dazustoßen möchte, der muss zumindest ein aktiver Fahrer sein. Von der Liebe zu der alten Technik in der Landwirtschaft zeugen insgesamt 60 Traktoren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.