• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Hauptversammlung: 60plus-Team setzt auf altbewährte Konstellation

14.05.2016

Wardenburg Das bewährte Team der Wardenburger SPD-Arbeitsgemeinschaft 60plus bleibt im Amt, nur die Aufgaben verschieben sich. In der Hauptversammlung der „Altsozialdemokraten“ wurde der bisherige Stellvertreter Peter Lipinski zum neuen Vorsitzenden gewählt.

Er übernahm den Stab von Manfred Hohaus, der aus persönlichen Gründen kürzer treten muss, aber dem Vorstand als Beisitzer weiterhin angehört. Neuer stellvertretender Vorsitzender ist Werner Wulf, Schriftführer bleibt Peter Kose, Beisitzerin Hannelore Glunde. Während die Formalien in der Sitzung im Wardenburger Hof schnell abgewickelt waren, wurde umso ausdauernder über die Situation der SPD und Wege aus dem Umfragen-Tief diskutiert. Anstöße dazu gab Hermann Bokelmann, Kreisvorsitzender der AG 60plus, der in seinem Vortrag drauf verwies, dass die SPD im Landkreis Oldenburg bereits 1946 wieder gegründet wurde und seitdem immer eine wichtige Rolle im Landkreis und in den Gemeinden gespielt habe.

In der lebhaften Diskussion ging es vor allem darum, wie die SPD ihre Grundsätze wie Solidarität und sozialen Ausgleich in einer sich ändernden Welt deutlicher machen kann. Kreistagsfraktionschef Detlef Sonneberg nannte hier die Debatte um das Handelsabkommen TTIP. Dass in der Partei um den richtigen Weg gestritten werde, sei völlig in Ordnung, aber nach einer Entscheidung solle man die auch gemeinsam vertreten, hieß es. Und die Erfolge müssten viel besser kommuniziert werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Abschließend berichtete Peter Kose, Chef der Wardenburger Ratsfraktion, über betreutes Wohnen in der Gemeinde. „Wir brauchen barrierefreie Mietwohnungen“, sagte er. Auch generationenübergreifendes Wohnen solle in Hundsmühlen entwickelt werden.

Das bisher vom Land finanzierte Seniorenbüro werde nun auch deshalb von der Gemeinde getragen, weil sich die SPD dafür eingesetzt habe. Außerdem berichtete er über das Projekt „Inkoop“, bei dem Freiwillige Senioren zu Supermärkten fahren, damit diese ganz in Ruhe ihren Einkauf erledigen können. Der Irma-Markt in Wardenburg habe bereits zugesagt, sich besonders um diese Kunden zu kümmern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.