• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Abschied und Neuanfang

02.09.2010

Der Abschied ist ihm sichtlich schwer gefallen: Hans-Günther Gramberg aus Oberlethe ist am Dienstagabend offiziell in den Ruhestand verabschiedet worden. Der 61-Jährige wurde von vielen Kollegen während einer Feierstunde im Oberlether Krug auf diesem Schritt begleitet. Die Laudatio hielten der Leiter der Polizeiinspektion Oldenburg-Stadt/Ammerland, Johann Kühme, sowie Grambergs letzter Chef, der Leiter des Zentralen Kriminaldienstes, Heinz Hensel.

Gramberg begann seine 42 Jahre dauernde Laufbahn 1968 in Bremen. 1971 wechselte der Oberlether dann aus zwei guten Gründen in den Verwaltungsbezirk Oldenburg: Der Polizist hatte mittlerweile geheiratet und eine Tochter bekommen. Seit 1974 arbeitete Gramberg unter anderem beim Bezirksfahndungskommando, war Wachgruppenleiter und kommissarischer Fachkommissariatsleiter. Von 1999 bis Ende 2004 führte er die damals noch im Status eines Polizeikommissariats befindliche Dienststelle in Wardenburg, danach kehrte er als Folge der Polizeireform zum Staatsschutz nach Oldenburg zurück, dessen Leitung er übernahm. Johann Kühme überraschte den Oberlether zum Abschied mit einem persönlichen Schreiben des ehemaligen Bremer Bürgermeisters Hans Koschnick. Der politische Ruheständler gibt Gramberg darin einen gut gemeinten Rat: „Nehmen Sie nicht zu viele Angebote an, nutzen Sie die Zeit auch für sich selbst!“

In der Familie bleibt das Wardenburger Café am Glockenturm. Inhaberin Christa Gnauk (65) legte zum 1. September die Verantwortung in die Hände ihrer Schwiegertochter Silvia Tschörtner (43) und arbeitet künftig im Hintergrund weiter mit. Die neue Leiterin ist als gelernte Konditorin vom Fach. „An der bewährten Kuchenauswahl wird sich aber nichts ändern“, verspricht die gebürtige Wüstingerin ihrer Kundschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.