• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

„Africar“ fährt erstmal nach Berlin

12.11.2013

Hude In der kleinen Garage auf dem Firmengelände von Mike Kunz stapeln sich schon Teddybären, Turnschuhe und Spielzeug. Bis sich der 42-Jährige Anfang Februar mit seinem Freund, dem Huder Zahnarzt Dr. Andreas Hein, zum zweiten Mal in Richtung Afrika aufmacht, sollen es noch ein paar mehr werden – rund 1,8 Tonnen Hilfsgüter wollen die beiden von Hude rund 7500 Kilometer weit bis nach Gambia bringen.

Doch Stofftiere brauchen eine Menge Platz und der Platz in dem weißen „Africar“, mit dem Kunz und Hein an der Spendenrallye Dresden-Dakar-Banjul teilnehmen, ist begrenzt. Und woran es den Projekten, die die beiden Männer unterstützen wollen, wirklich mangelt, ist Geld. Zusammen mit ihrem größten Unterstützer Charles Blume wollen Kunz und Hein jetzt genau das besorgen – und dafür bieten sie eine ganze Menge.

Am 13. Dezember organisiert Mike Kunz eine Tour zum Weihnachtsmarkt auf dem Berliner Alexander Platz. Der „Wintertraum am Alexa“ wird seit Jahren vom Huder Schausteller Blume organisiert. Der Bus soll morgens um 6 Uhr vom Huder Marktplatz starten. Ab 20 Uhr geht es zurück. Die Fahrt kostet 34,90 Euro, fünf Euro fahren mit nach Gambia – und bleiben auch dort.

„Wir bezahlen alles selber – Reisekosten, Equipment, Flüge.“ Die werden nötig, da Kunz und Hein ihr Fahrzeug, einen weißen Transporter, in Gambias Hauptstadt Banjul versteigern wollen. Auch der Erlös kommt wohltätigen Zwecken zugute.

Zusätzlich hat Blume versprochen, dass die Hälfte von dem, was die Huder Reisegruppe auf dem Markt verzehrt, ebenfalls gespendet wird. „Da war er sofort dabei“, sagt Kunz. Mit nach Berlin fahren könne jeder „der Lust hat“, sagt Kunz.

In Berlin gibt es viele Weihnachtsmärkte. Doch der Huder Export am Alexanderplatz ist der größte der Hauptstadt. Dort gibt es vom 26. November bis zum 23. Dezember nicht nur Glühweinbuden und Feuerzangenbowle, sondern auch spektakuläre Fahrgeschäfte, die während des Sommers auf Jahrmärkten in ganz Deutschland zu finden sind.

Der Bus in Richtung Berlin hat Platz für 48 Mitfahrer. Deshalb hofft Mike Kunz auf zahlreiche Anmeldungen. Er selbst und sein Mitstreiter Hein werden mit ihrem „Africar“, das gerade in Altmoorhausen frisch mit Folie beklebt wurde, selbst vor Ort sein und Spenden sammeln. Passend dazu haben sie von einem Unterstützer weihnachtliche Stofftiere geschenkt bekommen. Die perfekten Maskottchen für die Tour zum Alexanderplatz, findet Kunz.

Anmeldungen für die Busfahrt nimmt Oliver Monsees unter Telefon   01 60/123 44 21 entgegen. Alternativ ist es möglich sich per E-Mail auf der Website der beiden Rallye-Fahrer anzumelden.


     www.hude-africar.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.