• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Neues Café im Offizierskasino etablieren

14.12.2018

Ahlhorn Dass sie das Angebot gefunden haben, war Zufall – und dann Liebe auf den ersten Blick. Brigitte und Rüdiger Abend aus Wildeshausen sind die Betreiber des Kasinowald-Cafés in Ahlhorn, welches am 13. Januar 2019 seine Pforten öffnen soll, und zwar im Erdgeschoss des Offizierskasinos am Fasanenweg.

Das Ehepaar betreibt bisher noch das Spascher Café in Wildeshausen-Spasche. Dort läuft der Mietvertrag demnächst aus. Auf der Suche nach neuen Räumlichkeiten sind die beiden vor einigen Monaten auf das Café im Offizierskasino gestoßen. „Ich war sofort verliebt“, sagt Brigitte Abend.

Einrichtung mit Stuck

Da das Gebäude unter Denkmalschutz stehe, gebe es einige Vorgaben bei der Einrichtung, etwa bei der Farbauswahl. „Eichenparkett ist Vorschrift – das war früher schon drin.“ Auch der Stuck muss erhalten bleiben und ein Kronleuchter aufgehängt werden. Die Möbel und die restliche Einrichtung stimmt das Ehepaar auf die Vorgaben ab. Die Zahl der Sitzplätze im Gebäude ist ebenfalls aufgrund des Denkmalschutzes begrenzt: Höchstens 79 darf es geben.

Nicht nur drinnen können Gäste schlemmen und Zeit verbringen. Zwei Terrassen gehören zum Café, eine davon ist überdacht.

Über das Angebot haben sich die beiden schon viele Gedanken gemacht. „An Sonntagen und an Feiertagen wird es ein Frühstücksbuffet geben“, sagt Brigitte Abend. Ansonsten werden belegte Brötchen sowie kleine Speisen und Snacks angeboten – alles, was schnell warm gemacht werden kann. Und natürlich gehören Kuchen und Torten mit auf die Speisekarte. Sämtliches Essen in ihrem Café bereiten die Betreiber selber zu. „Wenn es uns selber schmeckt, können wir es auch anbieten“, lautet die Devise des Ehepaars.

Die Öffnungszeiten stehen noch nicht genau fest. „Wir haben gerade noch viele Baustellen“, erklärt Brigitte Abend. Zunächst soll erst einmal bis 19 oder 20 Uhr geöffnet sein. Wenn viel los sei, könnten die Zeiten auch ausgedehnt werden. Für die Sommermonate sei dies auf jeden Fall geplant. Im Offizierskasino sind zwölf Wohnungen geplant. Eine davon ist für das Ehepaar reserviert, direkt über dem Café. „So wird niemand gestört.“

„Wir haben öfter darüber nachgedacht, ein Café oder ein Restaurant zu eröffnen“, sagt Rüdiger Abend. Bis vor einiger Zeit war das Ehepaar bei einer Wildeshauser Firma angestellt. Sie hatten einige Ideen gesammelt, aber nie die richtigen Räume gefunden. Als es sich 2017 anbot, haben die beiden das Spascher Café übernommen und eineinhalb Jahre betrieben. Dort konnten sie erste Erfahrungen sammeln und lernen, wie man alles organisiert. „Vorher haben wir ja auch nie für so viele gebacken und gekocht“, sagt Rüdiger Abend, „aber es waren immer alle zufrieden.“

Historisches Gebäude

Das Offizierskasino der kaiserlichen Marine des Luftschiffhafens wurde 1916 gebaut. Im Laufe der Jahrzehnte wurde das Gebäude unter anderem eine Lungenheilstätte, Altenheim oder auch als Gästehaus verwendet.

Nun ist das Offizierskasino ein Wohnhaus mit zwölf Wohnungen. Laut Irina Müller von der Landesbausparkasse (LBS) können diese reserviert werden. Anfang kommenden Jahres sollen die Wohnungen bezugsfertig sein.

Rund um das Offizierskasino ist der Wohnpark am Kasinowald entstanden. Die ersten Bewohner sind 2016 eingezogen, einige der Bungalows am Fasanenweg stehen aber noch zum Verkauf.

Manuela Wolbers Volontärin, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.