• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Wirtschaft

Wildeshauser Tafel: Jetzt nur noch Einlass mit Schutzmaske

27.04.2020

Ahlhorn /Wildeshausen Wer ab dieser Woche bei der Tafel in Ahlhorn oder Wildeshausen einkauft, muss eine Mund-Nasen-Schutzmaske tragen. „Vergangenen Freitag haben wir die Leute noch ohne Maske reingelassen“, sagt der Vorsitzende der Wildeshauser Tafel, Gerd Aring. Einige hätten aber bereits Maske und Handschuhe getragen.

Die ehrenamtlichen Helfer in der Ausgabe hätten bereits alle Schutzmasken und Handschuhe gehabt. Die seien der Tafel gespendet worden. Viele Helferinnen hätten aber auch selbst Masken genäht.

Vier Wochen war die Ausgabestelle an der Visbeker Straße in Ahlhorn geschlossen. „Am Freitag war deutlich weniger los als sonst“, berichtet Aring. Nach der zweistündigen Lebensmittel-Ausgabe standen 35 Familien zu Buche, darunter auch einige neue. Normalerweise kommen etwa 60. „Es muss sich erst herumsprechen, dass die Tafel wieder geöffnet ist“, meint der Vorsitzende. Auch in Wildeshausen war weniger los gewesen als üblich. Am Donnerstag zählte Aring 67 Familien, normalerweise sind es rund 80.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wegen des Mai-Feiertages am Freitag findet die Ausgabe in Ahlhorn wie in Wildeshausen am Donnerstag statt. In der Kreisstadt läuft die Ausgabe zwischen 14 und 16 Uhr, in Ahlhorn von 15 bis 17 Uhr.

Trotz der Corona-Krise verfügt die Wildeshauser Tafel über genug Waren, so Aring. „Wir könnten noch mehr Personen versorgen.“ Die Leute müssten aber Geduld mitbringen, weil die Ausgabe länger dauere als sonst. Jetzt würden nur noch zwei statt fünf Leute ins Gebäude gelassen. Die Körbe seien abgeschafft. Die Kunden könnten die Waren auswählen und die Ehrenamtlichen legten sie direkt in die Einkaufstaschen. So bräuchten sich die Kunden nicht unnötig lange im Gebäude aufhalten.


Masken gibt es im Portal:   www.gemeinsam-im-nordwesten.de 
Christoph Koopmeiners Wildeshausen/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2705
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.